Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch zugelegt.

20.11.2019 - 18:18:24

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Am Markt wurde dies mit wachsenden Spannungen im amerikanisch-chinesischen Verhältnis begründet. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,10 Prozent auf 171,10 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf minus 0,35 Prozent.

Händler verwiesen auf neuerliche Zolldrohungen von US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit China. Zudem hat der US-Senat die Demokratiebewegung in Hongkong unterstützt. Dies rief auf chinesischer Seite Verärgerung hervor. Eine Einigung im Handelsstreit könnte dadurch laut Analysten erschwert werden.

Wichtige Konjunkturdaten wurden nicht veröffentlicht. Die amerikanische Notenbank wird jedoch am Abend ihr Protokoll zu ihrer jüngsten Zinssitzung veröffentlichen. Die Fed hatte Ende Oktober ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr verringert. Sie hat jedoch signalisiert, das Zinsniveau bis auf weiteres stabil zu halten. US-Präsident Trump fordert dagegen drastische Zinssenkungen, um die Wirtschaft zu beflügeln.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Einbruch an US-Arbeitsmarkt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am frühen Abend um 0,15 Prozent auf 172,06 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,45 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag gestützt durch eine Reihe schwacher Konjunkturdaten zugelegt. (Sonstige, 03.04.2020 - 18:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu - US-Arbeitsmarkt im Blick. Am Markt wurde auf die angespannte Stimmung an den Börsen verwiesen. Als sicher geltende Anlagen waren daher gesucht. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Freitag vor mit Spannung erwarteten Konjunkturdaten aus den USA gefragt. (Sonstige, 03.04.2020 - 13:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursgewinnen. Der für den deutschen Anleihenmarkt richtungweisende Euro-Bund-Future legte am Morgen um 0,20 Prozent auf 172,14 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,45 Prozent. In der ganzen Eurozone gab es am Morgen nur vergleichsweise wenig Bewegung. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gestiegen. (Sonstige, 03.04.2020 - 08:35) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Erholung in Italien. Händler nannten die etwas bessere Stimmung an den Aktienbörsen als Hauptgrund. Als sicher betrachtete Anlageformen wie Bundesanleihen seien daher weniger stark gefragt gewesen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,28 Prozent auf 172,01 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,44 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gefallen. (Sonstige, 02.04.2020 - 18:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach - US-Arbeitsmarkt im Blick. Händler nannten die bessere Stimmung an den Börsen als Hauptgrund. Als sicher betrachtete Anlageformen wie Bundesanleihen seien daher weniger stark gefragt gewesen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,37 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,43 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag deutlich im Kurs eingebüßt. (Sonstige, 02.04.2020 - 13:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach - Am US-Arbeitsmarkt droht Ungemach. An den europäischen Aktienbörsen stabilisierten sich die Kurse und an den Rohstoffmärkten geht es mit den Preisen für Öl und Gas sogar kräftig aufwärts. Die wieder etwas zuversichtlichere Stimmung könnte Staatsanleihen belasten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 02.04.2020 - 09:22) weiterlesen...