Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag an die Verluste vom Vortag angeknüpft.

28.08.2020 - 09:15:27

Deutsche Anleihenkurse geben weiter nach. Damit sorgte eine Änderung der geldpolitischen Strategie in den USA weiter für eine schwache Nachfrage nach Festverzinslichen, während die Renditen erneut zulegen konnten.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 175,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,39 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Am Donnerstag hatte die US-Notenbank Fed einen Wechsel ihrer geldpolitischen Strategie verkündet und einen Schwenk hin zu einer noch expansiveren Geldpolitik vollzogen. Künftig will die Fed ihr Inflationsziel an Durchschnittswerten orientieren. Damit kann sie auch Inflationsraten tolerieren, die über dem bisherigen Zielwert von zwei Prozent liegen, ohne den Leitzins anheben zu müssen.

Anleiheexperte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen sieht durch die Aussagen der Fed aber keine "kurzfristigen Auswirkungen auf die Erwartungsbildung der Finanzmärkte". Am Markt wird fest damit gerechnet, dass die Nullzinspolitik noch für lange Zeit fortgesetzt wird. Außerdem stellte US-Notenbankchef Jerome Powell klar, dass die Inflation nur moderat über das Ziel steigen soll.

Im Handelsverlauf rücken Konjunkturdaten wieder stärker in den Fokus. Eine Bestätigung des konjunkturellen Einbruchs in Frankreich im zweiten Quartal und ein deutlicher Rückgang der französischen Inflation im August konnten zunächst kaum bewegen. Am Vormittag könnten Kennzahlen zur Unternehmensstimmung in der Eurozone für neue Impulse sorgen. Am Nachmittag folgen Daten zur Preisentwicklung in den USA und zur Konsumlaune der US-Bürger.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen kaum verändert. Bis zum späten Nachmittag konnte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future leichte Kursverluste aus dem frühen Handel wieder wettmachen. Zuletzt stand der Future nahezu unverändert bei 174,61 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,53 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 28.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen etwas schwächer. Eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten mit zum Teil starken Aufschlägen an den Aktienmärkten in Europa belastete die Festverzinslichen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag etwas gesunken. (Sonstige, 28.09.2020 - 13:28) weiterlesen...

WDH: Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten (Tippfehler in der Überschrift behoben.) (Sonstige, 28.09.2020 - 09:10) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verluste. Händler nannten die freundlich erwarteten Aktienmärkte in Europa als Grund. Als sicher empfundene Anlagen wie Bundeswertpapiere waren deshalb etwas weniger stark gefragt. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 28.09.2020 - 08:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Corona-Angst dominiert. Die erneut gestiegene Verunsicherung an den Finanzmärkten stützte die Anleihen nach anfänglichen Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,13 Prozent auf 174,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,53 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag zugelegt. (Sonstige, 25.09.2020 - 17:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste zum Start. Händler nannten die etwas freundlichere Stimmung den den Finanzmärkten als Grund. Als sicher geschätzte Anlagen waren daher etwas weniger stark gefragt. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 25.09.2020 - 09:12) weiterlesen...