Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag nach Aussagen der Europäischen Zentralbank deutlich zugelegt.

15.08.2019 - 18:02:25

Deutsche Anleihen: EZB-Aussagen treiben Anleihekurse weiter nach oben. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,39 Prozent auf ein Rekordhoch von 179,14 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen sank auf ein Rekordtief von minus 0,71 Prozent.

EZB-Ratsmitglied Olli Rehn hatte sich für eine deutliche Lockerung der Geldpolitik ausgesprochen. Die Notenbank solle auf ihrer nächsten Sitzung im September mit einem "wirksamen und umfassenden" Paket aufwarten, sagte der finnische Notenbankchef der US-Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal". Es sei besser, die Markterwartungen zu übertreffen als sie zu verfehlen. Zuletzt hatten Anzeichen für eine wirtschaftliche Schwächephase in der Eurozone zugenommen. So war die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal laut Zahlen vom Mittwoch sogar geschrumpft.

"Die Risikoaversion an den Finanzmärkten ist erhöht", beschrieb Anleihe-Experte Patrick Boldt von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Stimmung. An den Finanzmärkten haben Konjunktursorgen eine breitangelegte Flucht in sichere Anlagehäfen ausgelöst, von der auch Bundesanleihen stark profitieren.

Im Handelskonflikt zwischen den USA und China stehen die Zeichen weiter auf Eskalation. Zuletzt hatte Peking den Vereinigten Staaten mit Gegenmaßnahmen wegen neuer Zölle gedroht. In einer kurzen Mitteilung des chinesischen Finanzministeriums vom Donnerstag wurden allerdings keine konkreten Maßnahmen genannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Zuspitzung im Handelskonflikt stützt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,27 Prozent auf 178,57 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen fiel auf minus 0,68 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag gestützt durch die Zuspitzung im Handelskonflikt zwischen den USA und China zugelegt. (Sonstige, 23.08.2019 - 18:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste vor Auftritt von US-Notenbankchef. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,11 Prozent auf 177,90 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,64 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Mittag leichte Verluste verzeichnet. (Sonstige, 23.08.2019 - 12:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste vor Auftritt von US-Notenbankchef. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 177,88 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,63 Prozent. Sie entfernte sich damit von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 23.08.2019 - 08:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Italien-Anleihen legen zu. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank um 0,32 Prozent auf 178,05 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,65 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestützt durch positiv aufgenommene Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 22.08.2019 - 17:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Konjunkturdaten belasten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,17 Prozent auf 178,31 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,66 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestützt durch positiv aufgenommene Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 22.08.2019 - 12:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 178,76 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen betrug minus 0,69 Prozent. Sie bewegte sich damit in der Nähe ihres unlängst erreichten Rekordtiefs von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 22.08.2019 - 08:58) weiterlesen...