Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag an ihre Verluste vom Vortag angeknüpft.

09.01.2020 - 17:29:24

Deutsche Anleihen: Erneute Kursverluste. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,21 Prozent auf 171,07 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,19 Prozent.

Auslöser der bereits am Mittwoch eingetretenen Verluste waren Äußerungen von US-Präsident Donald Trump in der Iran-Krise. Diese wurden als deeskalierend eingestuft. In der vergangenen Woche war es dagegen zu einer Flucht in sichere Anlagen gekommen, nachdem die USA den hochrangigen iranischen General Ghassem Soleimani getötet und damit die ohnehin hohen Spannungen mit dem Iran weiter angeheizt hatte.

Konjunkturdaten aus Deutschland fielen durchwachsen aus und gaben dem Rentenmarkt damit keine klare Richtung. Während Zahlen vom Außenhandel enttäuschten, überraschten Produktionsdaten aus der Industrie positiv. Die Daten zeigten, dass die Durststrecke in der Industrie noch nicht überwunden sei, kommentierte Carsten Brzeski, ING-Chefökonom für Deutschland.

In den meisten anderen Euroländern stiegen die Renditen ebenfalls. In Italien sanken sie hingegen deutlich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Anleger bleiben vorsichtig. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,25 Prozent auf 174,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,38 Prozent. Auch in den meisten anderen europäischen Anleihemärkten gingen die Renditen zurück. Besonders deutlich fielen sie in Italien. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch nach einem schwächeren Vortag wieder stärker gefragt. (Sonstige, 29.01.2020 - 17:33) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wieder zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,14 Prozent auf 173,85 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,36 Prozent. Auch in den meisten anderen europäischen Anleihemärkten gingen die Renditen zurück. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch nach einem schwächeren Vortag wieder stärker gefragt. (Sonstige, 29.01.2020 - 12:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursgewinnen. Nach einer Gegenbewegung am Vortag sei die Ausbreitung des Coronavirus wieder stärker in den Vordergrund gerückt und habe sichere Anlagen wie deutsche Bundesanleihen gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg im frühen Handel um 0,09 Prozent auf 173,74 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,36 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch wieder gestiegen. (Sonstige, 29.01.2020 - 08:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zuletzt um 0,36 Prozent auf 173,62 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Nach dem Höhenflug der vergangenen Handelstag sind die Kurse deutscher Staatsanleihen am Dienstag deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 28.01.2020 - 17:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kaum verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,02 Prozent auf 174,21 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen habe sich nach dem Höhenflug der vergangenen Handelstage am Dienstag kaum bewegt. (Sonstige, 28.01.2020 - 12:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen nach Höhenflug etwas schwächer. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel im frühen Handel um 0,14 Prozent auf 174,01 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,38 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen habe den Höhenflug der vergangenen Handelstage am Dienstag vorerst nicht weiter fortgesetzt. (Sonstige, 28.01.2020 - 08:30) weiterlesen...