Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag bis zum Mittag anfängliche leichte Verluste wettgemacht.

07.01.2020 - 12:49:24

Deutsche Anleihen machen anfängliche Verluste wett. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,01 Prozent auf 171,19 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf minus 0,28 Prozent.

An den Finanzmärkten hat sich die Lage wieder etwas beruhigt, nachdem die Furcht vor einer Eskalation der Iran-Krise in den vergangenen Handelstagen zu einer Flucht in sichere Anlagehäfen wie Bundesanleihen geführt hatte.

Inflationsdaten aus der Eurozone bewegten den Markt nur kurzzeitig. Die Inflation im Währungsraum hatte sich im Dezember merklich erhöht. Volkswirte hatten den Anstieg allerdings erwartet.

Im Jahr 2020 dürfte sich die Inflation laut Commerzbank-Volkswirt Marco Wagner dem Inflationsziel der EZB von knapp zwei Prozent nicht annähern. Der Anstieg im Dezember sei maßgeblich den Energiepreisen zuzurechnen. Für das Gesamtjahr erwartet die Commerzbank eine Inflationsrate von 1,2 Prozent. Allerdings stelle der Konflikt zwischen den USA und dem Iran ein Aufwärtsrisiko dar.

Am Nachmittag stehen in den USA noch wichtige Konjunkturdaten auf dem Kalender. So werden der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor und die Auftragseingänge in der Industrie veröffentlicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Etwas schwächer. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,02 Prozent auf 171,67 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,221 Prozent. Die Renditen in Italien fielen deutlich. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag ein wenig schwächer tendiert. (Sonstige, 20.01.2020 - 17:45) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,08 Prozent auf 171,56 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,215 Prozent. An den meisten Anleihemärkte der Eurozone bewegten sich die Kurse kaum. Lediglich in Italien legten sie merklich zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag etwas nachgegeben. (Sonstige, 20.01.2020 - 13:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen im frühen Handel kaum verändert. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 171,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,21 Prozent. Auch an den übrigen europäischen Anleihemärkten zeigten sich am Morgen kaum Kursveränderungen. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit wenig Bewegung in die Handelswoche gestartet. (Sonstige, 20.01.2020 - 08:37) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leicht gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,04 Prozent auf 171,65 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag leicht gefallen. (Sonstige, 17.01.2020 - 17:53) weiterlesen...

Deutsche Anleihen treten auf der Stelle. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future notierte zuletzt faktisch unverändert mit 171,72 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Freitag bis zum Mittag unter dem Strich nicht von der Stelle bewegt. (Sonstige, 17.01.2020 - 13:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Auch an anderen Anleihemärkten in Europa fiel der Handelsstart unspektakulär aus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 171,60 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,21 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 17.01.2020 - 09:21) weiterlesen...