Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Mittwoch kaum bewegt.

10.02.2021 - 17:59:33

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,01 Prozent auf 176,14 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,44 Prozent.

Die mit Spannung erwarteten Verbraucherpreisen aus den USA stützten den Anleihen nach vorangegangen deutlicheren Kursverlusten ein wenig. Die Inflationsrate verharrte im Januar bei 1,4 Prozent, während Volkswirte mit einem Anstieg auf 1,5 Prozent gerechnet hatten. Zuletzt wurde verstärkt vor Inflationsgefahren in den USA gewarnt. Grund ist das geplante billionenschwere Konjunkturpaket, das die amerikanische Regierung auflegen will. Einige einflussreiche Ökonomen, die normalerweise nicht für Inflationsängste bekannt sind, warnen vor zu viel Konjunkturstimulus und daraus resultierenden Inflationsgefahren. In den USA gerieten die Renditen nach den Daten unter Druck.

Die EZB sorgt sich derzeit nicht wegen einer möglichen Rückkehr der Inflation. "Es wird eine geraume Zeit dauern, bis sich die EZB um eine Reinflation Sorgen machen muss", sagte Präsidentin Christine Lagarde. "Wir sind sehr weit vom Inflationsziel entfernt." Die EZB strebt auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an.

Die Renditen italienischer Anleihen gingen erneut zurück. Die Hoffnungen auf eine Regierung unter der Führung des ehemaligen EZB-Präsidenten Mario Draghi hat für weiteren Auftrieb italienischer Staatsanleihen gesorgt. Die Rendite für zehnjährige Papiere erreichte mit 0,488 Prozent ein Rekordtief. Am Dienstagabend war die zweite Sondierungsrunde mit den Parteien des Parlaments zu Ende gegangen. Viele hatten ihre Zustimmung für eine Regierung unter Draghi zum Ausdruck gebracht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kurse legen deutlich zu. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,41 Prozent auf 174,60 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,07 Prozentpunkte auf minus 0,34 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen merklich nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag deutlich zugelegt. (Sonstige, 01.03.2021 - 17:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,09 Prozent auf 174,04 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,30 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen merklich nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag zugelegt. (Sonstige, 01.03.2021 - 12:45) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Starke Impulse blieben zunächst aus. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zu Handelsbeginn um 0,08 Prozent auf 174,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. (Sonstige, 01.03.2021 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne- Renditeanstieg unterbrochen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,66 Prozent auf 173,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,25 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag einen Teil ihrer deutlichen Verluste der vergangenen Tage aufgeholt. (Sonstige, 26.02.2021 - 18:04) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zinsanstieg geht die Puste aus. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zu Handelsbeginn kräftig um 0,56 Prozent auf 173,28 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,27 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag einen Teil ihrer herben Verluste der vergangenen Tage aufholen können. (Sonstige, 26.02.2021 - 12:28) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Renditeanstieg setzt sich fort. Mit minus 0,218 Prozent stieg die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf den höchsten Stand seit Mitte 2020. Die Kurse der Papiere gaben im Gegenzug deutlich nach. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Nachmittag um 0,66 Prozent auf 173,10 Punkte. FRANKFURT - Der Renditeanstieg am deutschen Anleihemarkt hat sich am Donnerstag trotz neuerlicher Warnungen aus den Reihen der Europäischen Zentralbank (EZB) fortgesetzt. (Sonstige, 25.02.2021 - 17:55) weiterlesen...