Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag in einem überwiegend ruhigen Umfeld geringfügig nachgegeben.

13.09.2021 - 18:17:28

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste in ruhigem Umfeld. Bis zum frühen Abend sank der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,01 Prozent auf 171,74 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag wenig verändert bei minus 0,33 Prozent. Auch in anderen Euroländern verlief der Handel ruhig.

Konjunkturdaten aus der ersten Reihe wurden in der Eurozone nicht veröffentlicht. Allerdings gab es weitere Signale für einen anhaltend hohen Preisauftrieb in Deutschland. So sind die Großhandelspreise in Deutschland gegenüber dem Vorjahresmonat so stark gestiegen wie seit Oktober 1974 nicht mehr.

EZB-Direktorin Isabel Schnabel bekräftigte unterdessen die Auffassung der Notenbank, dass die derzeit erhöhte Inflation als temporäres Phänomen zu betrachten sei. "Aller Voraussicht nach wird sich die Inflation im kommenden Jahr wieder spürbar abschwächen", sagte Schnabel anlässlich des Baden-Badener Unternehmergesprächs. Zugleich stellte sie klar, dass die EZB handeln werde, sollten die Inflation rascher als erwartet zulegen.

In den USA standen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Kalender. Die Marktbeobachter warten jedoch auf die am Dienstag anstehenden Verbraucherpreise. Die Preisentwicklung ist derzeit neben der Arbeitsmarktentwicklung entscheidend für die künftige Geldpolitik. Die US-Notenbank wird in der kommenden Woche ihre geldpolitischen Entscheidungen veröffentlichen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kurse geben erneut nach. Am Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,22 Prozent auf 170,26 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,23 Prozent. Das ist der höchste Stand seit Anfang Juli. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag erneut nachgegeben. (Sonstige, 24.09.2021 - 18:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Rendite steigt auf Zweimonatshoch. Am Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,08 Prozent auf 170,49 Punkte. Zeitweise war der Future noch deutlich stärker gesunken. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg bis auf minus 0,22 Prozent. Das ist der höchste Stand seit gut zwei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag im Kurs weiter nachgegeben. (Sonstige, 24.09.2021 - 13:04) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Rendite auf Zweimonatshoch. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,11 Prozent auf 170,45 Punkte. Im Gegenzug stieg die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen auf minus 0,24 Prozent. Das ist der höchste Stand seit gut zwei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit weiteren Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 24.09.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Bis zum Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,17 Prozent auf 171,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag merklich nachgegeben. (Sonstige, 23.09.2021 - 12:44) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten. Händler nannten die freundliche Aktienmarktstimmung als Belastung für sichere Alternativen. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 171,48 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 23.09.2021 - 08:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne vor Entscheidungen der Fed. Bis zum Nachmittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,06 Prozent auf 171,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed etwas zugelegt. (Sonstige, 22.09.2021 - 17:53) weiterlesen...