Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag angesichts einer weiteren Zuspitzung am italienischen Anleihemarkt merklich zugelegt.

08.10.2018 - 17:32:25

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien-Anleihen stark unter Druck. Bis zum späten Nachmittag legte der für den Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,24 Prozent auf 157,96 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,54 Prozent.

Herbe Kritik des italienischen Innenministers Matteo Salvini an der EU-Kommission sorgte erneut für Turbulenzen an den Finanzmärkten und trieb die Anleger in die sicheren Bundesanleihen. Der Parteichef der rechtsradikalen Regierungspartei Lega bezeichnete EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Haushaltskommissar Pierre Moscovici als "wahre Feinde" Europas. Er verschärfte so noch einmal den Haushaltskonflikt mit der EU. Salvini traf sich in Rom mit der Chefin der französischen Front National Marine Le Pen. Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen legten daraufhin noch einmal deutlich zu. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen kletterte um 0,15 Prozentpunkte auf 3,570 Prozent. Gleichzeitig stiegen auch die Renditen griechischer Anleihen deutlich.

Gestützt wurden die Bundesanleihen auch von enttäuschenden Zahlen aus der deutschen Industrie. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe war im August überraschend den dritten Monat in Folge gefallen. "Die heutigen Zahlen und der Abwärtstrend bei den Auftragseingängen sprechen dafür, dass die Schwäche der deutschen Wirtschaft wohl bis zum Jahresende anhalten wird", kommentierte Analyst Marco Wagner von der Commerzbank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien verunsichert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,22 Prozent auf bei 159,12 Punkten Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf 0,46 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch zugelegt. (Sonstige, 17.10.2018 - 17:44) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Gegen Mittag notierte der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 158,95 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel leicht auf 0,47 Prozent. Im Gegensatz zu den meisten Anleihen im Euroraum verloren italienische Papiere etwas an Boden. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gestiegen. (Sonstige, 17.10.2018 - 13:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert - Italienische Renditen fallen weiter. Am Morgen fiel der richtungsweisende Euro-Bund-Future geringfügig um 0,01 Prozent auf 158,75 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,48 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nur wenig bewegt. (Sonstige, 17.10.2018 - 08:37) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen nach schwachen ZEW-Daten zu. Bis zum späten Nachmittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,09 Prozent auf 158,71 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,49 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 16.10.2018 - 17:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse drehen nach schwachen ZEW-Daten leicht ins Plus. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,02 Prozent auf 158,60 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,49 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag nach anfänglichen Verlusten leicht ins Plus gedreht. (Sonstige, 16.10.2018 - 13:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten schwächer. Am Morgen fiel der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,12 Prozent auf 158,38 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,51 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 16.10.2018 - 09:07) weiterlesen...