Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag nachgeben.

15.03.2019 - 12:51:45

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,06 Prozent auf 164,11 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,08 Prozent.

Händler verwiesen auf deutliche Kursgewinne an den Aktienmärkten. Ansonsten fehlte es dem Markt an Impulsen. Die Inflationsrate in der Eurozone ist im Februar leicht gestiegen. Die Verbraucherpreise waren 1,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Im Januar hatte die Inflationsrate 1,4 Prozent betragen. Es wurde hier eine erste Schätzung bestätigt.

Am Abend wird die Ratingagentur Moody's voraussichtlich ihre Überprüfung der Kreditwürdigkeit für Italien veröffentlichen. Derzeit bewertet Moody's mit "Baa3". Das ist eine Stufe über dem sogenannten Ramschniveau. Die Commerzbank hält einen negativen Ausblick für möglich. Schließlich habe Moody's bereits die Wachstumsprognose für Italien deutlich gesenkt. Zudem sei Moody's die strengste Agentur für die Euro-Länder. Im Vorfeld sanken die Renditen italienischer Anleihen.

Bereits am Nachmittag könnten außerdem Konjunkturdaten für neue Impulse sorgen. In den USA werden Stimmungs- und Produktionsdaten aus der Industrie sowie das Konsumklima der Uni Michigan erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Zehnjahreszins unter Null. Im Gegenzug fielen die Renditen stark zurück. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten erstmals seit Oktober 2016 wieder im negativen Bereich. Auch weltweit waren die Zinsen für Staatsanleihen auf Talfahrt. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag gestützt durch wachsende Konjunktursorgen deutlich gestiegen. (Sonstige, 22.03.2019 - 18:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen stark - Zehnjahreszins unter Null. Im Gegenzug fielen die Renditen deutlich zurück. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten erstmals seit Oktober 2016 wieder im negativen Bereich. Auch weltweit waren die Zinsen für Staatsanleihen auf Talfahrt. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag im Kurs stark zugelegt. (Sonstige, 22.03.2019 - 13:24) weiterlesen...

Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Enttäuschende Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten am Freitag für Kursgewinne bei den als sicher geltenden festverzinslichen Wertpapieren. Im Gegenzug fiel die Rendite zeitweise auf minus 0,001 Prozent. Zuletzt war die Rendite im Herbst 2016 negativ gewesen. FRANKFURT - Krisensignal vom deutschen Anleihenmarkt: Die Rendite für Bundesanleihen mit der richtungsweisenden Laufzeit von zehn Jahren ist wieder in den negativen Bereich gerutscht. (Sonstige, 22.03.2019 - 10:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,05 Prozent auf 164,71 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,04 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitag nur wenig bewegt. (Sonstige, 22.03.2019 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Fed-Aussagen wirken nach. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,15 Prozent auf 164,72 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,04 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag die Kursgewinne vom Vortag ausgeweitet. (Sonstige, 21.03.2019 - 12:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Sie hielten sich im frühen Handel kaum verändert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel geringfügig um 0,02 Prozent auf 164,43 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,07 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag die Kursgewinne vom Vortag vorerst nicht weiter fortgesetzt. (Sonstige, 21.03.2019 - 08:32) weiterlesen...