Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Finanzdienstleister

FRANKFURT - Die deutsche Fondsbranche hat im dritten Quartal zugelegt.

19.11.2020 - 14:19:26

BVI: Neugeschäft der Fondsbranche zieht im Sommer an. Das Neugeschäft mit Publikumsfonds und Spezialfonds wuchs im Sommer. Insgesamt warben die Vermögensverwalter von Juli bis September netto rund 28,9 Milliarden Euro an neuem Kapital ein, teilte der Branchenverband BVI am Donnerstag in Frankfurt mit. Das dritte Quartal ist damit der absatzstärkste Dreimonatszeitraum in diesem Jahr. In den ersten neun Monaten lag der Absatz bei rund 71 Milliarden Euro und damit auf Vorjahresniveau.

Offene Spezialfonds verzeichneten im dritten Quartal Zuflüsse von 14,2 Milliarden Euro. Im zweiten Quartal hatten sie quasi stagniert. Spezialfonds werden für institutionelle Investoren wie Versicherer oder Versorgungswerke aufgelegt. In den ersten neun Monaten lagen die Zuflüsse bei 47,6 Milliarden Euro.

Die Zuflüsse bei den Publikumsfonds waren im dritten Quartal mit 15,8 Milliarden Euro ähnlich hoch. Diese Produktkategorie wird sowohl von Kleinanlegern als auch von Investmentprofis genutzt. Offene Fonds sind jederzeit handelbar.

Die Anleger fassten hier nach dem Einbruch in der Corona-Krise offenbar vor allen wieder Zutrauen in den Aktienmarkt. Bei den Unterkategorien der offenen Publikumsfonds gab es daher starke Zuflüsse vor allem bei Aktienfonds (+8,7 Milliarden Euro). Mischfonds flossen 3,2 Milliarden Euro zu. Mischfonds können etwa sowohl in Aktien als auch in festverzinslichen Anleihen investieren. Zuflüsse erzielten auch Immobilienfonds (+1,7 Milliarden) und Geldmarktfonds (+4,3 Milliarden). Aus den als defensiv geltenden Rentenfonds flossen hingegen 0,8 Milliarden Euro ab.

Aus Freien Mandaten gab es Abflüsse in Höhe von 2,2 Milliarden Euro. Bei freien Mandaten handelt es sich um Vermögensverwaltungs-Aufträge, die außerhalb von Investmentfonds betreut werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow klettert dank Trumps Einsicht auf Rekordhoch. Dagegen verbuchte der schon vortags schwächelnde Technologiewerte-Index Nasdaq 100 nur einen Kurszuwachs von 0,17 Prozent auf 11 926,28 Zähler. NEW YORK - Die offenbar wachsende Einsicht von Noch-US-Präsident Donald Trump in seine Wahlniederlage hat dem Dow Jones Industrial gewann 0,91 Prozent auf 3610,31 Punkte. (Boerse, 24.11.2020 - 16:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Stifel Europe senkt Varta auf 'Sell' und Ziel auf 97 Euro. Analyst Florian Pfeilschifter verwies in einer am Dienstag vorliegenden Studie auf Anzeichen für steigenden Konkurrenzdruck aus Asien als ersten Grund für die Abstufung der Aktien um gleich zwei Investmentstufen. Hinzu kämen zuletzt unstimmig gewordene Aussagen zum Ausblick und den Endmärkten. FRANKFURT - Stifel Europe hat Varta von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 145 auf 97 Euro gesenkt. (Boerse, 24.11.2020 - 15:03) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Asien: Börsen in Japan und Seoul zeigen Stärke. Er ist Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank rpt. (Im zweiten Absatz, vierter Satz wird die Bezeichnung des Experten Ulrich Stephan präzisiert. (Boerse, 24.11.2020 - 15:00) weiterlesen...

WDH/Aktien Europa: EuroStoxx 50 versucht sich an 3500 Punkten. Er ist Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank rpt. (Im dritten Absatz, erster Satz wird die Bezeichnung des Experten Ulrich Stephan präzisiert. (Boerse, 24.11.2020 - 14:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax nimmt wieder Fahrt auf. Für den EuroStoxx 50 ging es um rund 1,2 Prozent nach oben. FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Werte sank hingegen um 0,13 Prozent auf 28 960,72 Zähler. (Boerse, 24.11.2020 - 14:58) weiterlesen...

US-Anleihen geben weiter nach. Händler verwiesen auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten als Grund. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank zu Handelsbeginn um 0,04 Prozent auf 138,29 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 0,87 Prozent. NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben am Dienstag im Kurs weiter nachgegeben. (Sonstige, 24.11.2020 - 14:55) weiterlesen...