Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag etwas weniger gefragt gewesen.

03.12.2018 - 09:52:24

Deutsche Anleihen: Kursverluste nach Entspannung im Handelsstreit. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank am Vormittag um 0,15 Prozent auf 161,24 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 0,32 Prozent. Eine vorläufige Einigung im Handelskrieg zwischen den USA und China hat für Bewegung an den Märkten gesorgt und die Risikobereitschaft der Anleger etwas gesteigert. Im Gegenzug ließ das Interesse an Anleihen etwas nach.

Während des G20-Gipfels im argentinischen Buenos Aires hatte US-Präsident Donald Trump versprochen, zusätzlichen Zölle auf chinesische Einfuhren vorerst nicht wie geplant zu erhöhen oder auszuweiten. Er setzte China aber eine 90-tägige Frist, um geforderte Zugeständnisse zu machen. China hat nach Angaben Trumps bereits eingewilligt, Zölle auf Autoimporte aus den USA zu senken.

In Europa zeichnet sich Bewegung im Haushaltsstreit der EU-Kommission mit Italien ab. Die italienische Tageszeitung "Il Messaggero" berichtete, dass Premierminister Giuseppe Conte die beiden Vizepremiers Matteo Salvini und Luigi Di Maio von einer Reduzierung des Haushaltsdefizits für kommendes Jahr überzeugt habe. Das Blatt nannte ein Defizit von 1,9 bis 2,0 Prozent, wohingegen bisher 2,4 Prozent eingeplant sind. Die Renditen italienischer Staatsanleihen gingen daraufhin etwas zurück.

Brüssel hatte die Haushaltspläne Italiens zuletzt zurückgewiesen, da das hoch verschuldete Land an seiner Schuldenpolitik festhalten wollte. Am Mittag beraten die Finanzminister der Eurogruppe über die Haushaltsentwürfe der 19 Euro-Staaten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursverluste - italienische Papiere steigen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank am Morgen leicht um 0,05 Prozent auf 163,32 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug etwas auf 0,25 Prozent. In den meisten anderen Ländern des Euroraums war der Handelsstart verhalten. FRANKFURT - Zum Handelsauftakt am Mittwoch sind die Kurse deutscher Anleihen gefallen. (Sonstige, 19.12.2018 - 09:19) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse steigen nach schlechten ifo-Daten. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future zog am Mittag leicht um 0,13 Prozent auf 163,48 Punkte an. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug etwas auf 0,23 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern des Euroraums legten die Kurse der Anleihen zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Dienstag nach schwächer als erwarteten Daten des Ifo-Geschäftsklimas gestiegen. (Sonstige, 18.12.2018 - 18:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Umlaufrendite 0,10 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,12 Prozent am Vortag auf 0,10 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag im Kassahandel in der Tendenz gestiegen. (Sonstige, 18.12.2018 - 13:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Verhaltener Handelsauftakt. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen leicht um 0,05 Prozent auf 163,33 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug etwas auf 0,24 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern des Euroraums war der Handelsstart verhalten. FRANKFURT - Der Handelsauftakt am deutschen Anleihemarkt ist am Dienstag ruhig ausgefallen. (Sonstige, 18.12.2018 - 08:25) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,05 Prozent auf 163,15 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 0,25 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag etwas nachgegeben. (Sonstige, 17.12.2018 - 17:49) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse kaum verändert - Umlaufrendite 0,12 Prozent. Die Umlaufrendite lag unverändert bei 0,12 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Montag im Kassahandel kaum verändert. (Sonstige, 17.12.2018 - 14:05) weiterlesen...