Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag deutlich gesunken.

15.02.2021 - 13:06:29

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Rendite auf Halbjahreshoch. Sie knüpften damit an die Verluste vom Freitag an. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,32 Prozent auf 175,23 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,39 Prozent. Zeitweise wurde der höchste Stand seit knapp einem halben Jahr erreicht.

Die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten in Europa belastete die Festverzinslichen. Bereits an den asiatischen Aktienmärkten gab es deutliche Kursgewinne. Die Hoffnung auf eine Wirtschaftserholung im weiteren Jahresverlauf scheint trotz schleppend verlaufener Impfungen und mehrerer Virusmutationen weiter zu bestehen.

Schwache Industriedaten aus der Eurozone stützten die Anleihen nicht. Die Erholung der Industrie vom schweren Corona-Einbruch im vergangenen Frühjahr stoppte im Dezember. Der Rückgang fiel deutlich stärker als erwartet aus.

Marktbeobachter sprachen von "Reflationssorgen". Nach Einschätzung von Experten der Dekabank dominieren diese weiter die globalen Rentenmärkte. "Der Anstieg der Rendite zehnjähriger US-Anleihen am Freitag über die psychologisch wichtige Marke von 1,20 Prozent dürfte die Nervosität auch bei Bundesanleihen anhalten lassen", hieß es in einem Marktkommentar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen mit weiteren Kursgewinnen. Am Dienstag gingen die Renditen erneut leicht zurück, die Kurse legten leicht zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zu Handelsbeginn um 0,03 Prozent auf 174,76 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,34 Prozent. FRANKFURT - Der jüngste Zinsanstieg am deutschen Anleihemarkt befindet sich weiter im Pausenmodus. (Sonstige, 02.03.2021 - 08:55) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen deutlich zu. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,41 Prozent auf 174,60 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,07 Prozentpunkte auf minus 0,34 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen merklich nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag deutlich zugelegt. (Sonstige, 01.03.2021 - 17:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,09 Prozent auf 174,04 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,30 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen merklich nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag zugelegt. (Sonstige, 01.03.2021 - 12:45) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Starke Impulse blieben zunächst aus. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zu Handelsbeginn um 0,08 Prozent auf 174,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. (Sonstige, 01.03.2021 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne- Renditeanstieg unterbrochen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,66 Prozent auf 173,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,25 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag einen Teil ihrer deutlichen Verluste der vergangenen Tage aufgeholt. (Sonstige, 26.02.2021 - 18:04) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zinsanstieg geht die Puste aus. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zu Handelsbeginn kräftig um 0,56 Prozent auf 173,28 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,27 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag einen Teil ihrer herben Verluste der vergangenen Tage aufholen können. (Sonstige, 26.02.2021 - 12:28) weiterlesen...