Anleihen, Deutschland

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag zur Kasse deutlich gestiegen.

29.08.2017 - 13:45:25

Deutsche Anleihen: Zur Kasse deutlich fester - Rendite bei 0,10 Prozent. Die Umlaufrendite sei von 0,15 Prozent am Vortag auf 0,10 Prozent gesunken, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

stieg um 0,28 Prozent auf 142,11 Punkte. Diesen Index berechnet die Deutsche Börse auf Basis der Kassakurse ausgesuchter Anleihen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow müht sich auf Rekordhoch - Nasdaq mit mehr Schwung. Allerdings wurde der US-Leitindex Dow Jones Industrial nach dem Sprung auf eine Bestmarke von 26 241 Punkten zum Handelsstart von deutlichen Kursverlusten von Procter & Gamble sowie Johnson & Johnson ausgebremst. Beide Unternehmen überzeugten die Anleger mit ihren Geschäftszahlen nicht. Der Dow stieg zuletzt noch um 0,03 Prozent auf 26 223,07 Zähler. NEW YORK - Die Wall Street hat ihre Rekordjagd am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 23.01.2018 - 16:50) weiterlesen...

US-Anleihen starten fester. Am New Yorker Aktienmarkt dürfte die jüngste Rekordjagd vorerst gebremst werden und Anleger suchten wieder die Festverzinslichen, hieß es von Marktbeobachtern. Der vorbörsliche Handel lässt vorerst keine weiteren Gewinne im Dow Jones Index erwarten, nachdem er am Vortag einen Rekordstand erreicht hatte. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 23.01.2018 - 15:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax-Rekord lässt Anleger jubeln Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag mit weiteren Rekorden für Aufsehen gesorgt. (Wirtschaft, 23.01.2018 - 15:22) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Knapp im Minus erwartet nach jüngster Rekordjagd. Nach der jüngsten Rekordjagd scheinen die Anleger vorerst abzuwarten, was die auf Touren kommende Berichtssaison in den kommenden Tagen mit sich bringen wird. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor Handelsstart bei 26 199 Punkten und damit minimal im Minus. NEW YORK - An der New Yorker Börse wird am Dienstag mit einem zögerlichen Handelsstart gerechnet. (Boerse, 23.01.2018 - 15:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 210 Euro. Europäische Autohersteller und -zulieferer dürften ein weiteres wachstumsträchtiges Jahr ankündigen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Geänderte Wechselkursverhältnisse, steigende Rohstoffpreise sowie steigende Kosten für Forschung und Entwicklung im Elektro-Bereich dürften dagegen bremsen. Er ziehe weiterhin Autobauer den Zulieferern vor. ZÜRICH - Die UBS hat die Vorzugsaktie von Volkswagen vor Zahlen und einem Ausblick auf 2018 auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 14:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für JCDecaux auf 41,50 Euro - 'Buy'. Nach einem turbulenten Jahr 2017 mit enttäuschenden Ergebnissen seien die Aussichten der europäischen Medienunternehmen für 2018 freundlicher, schrieb Analystin Lisa Yang in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für JCDecaux von 38,60 auf 41,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 14:42) weiterlesen...