Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit merklichen Verlusten in das neue Jahr gestartet.

02.01.2018 - 17:32:24

Deutsche Anleihen: Merkliche Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,30 Prozent auf 161,30 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,46 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Die Stimmung in den Industriebetrieben des Euroraums hatte im Dezember ein Rekordhoch erreicht. Der vom Marktforschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex war um 0,5 Punkte auf 60,6 Punkte gestiegen. Das ist der höchste Wert seit Einführung des Indikators im Jahr 1997. Allerdings stellten die Daten keine Überraschung dar, da mit dieser zweiten Erhebung eine erste Schätzung bestätigt wurde.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen legen zu. Staatspapiere aus Südeuropa standen dagegen unter Druck. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,53 Prozent auf 162,19 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel im Gegenzug um 0,05 Prozentpunkte auf 0,33 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag angesichts einer schlechten Stimmung an den Börsen gestiegen. (Sonstige, 21.06.2018 - 17:43) weiterlesen...

Deutsche Anleihen im Aufwind - Verluste in Südeuropa. Staatspapiere aus Südeuropa wurden dagegen gemieden. Der für den deutschen Markt richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,34 Prozent auf 161,87 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,35 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Donnerstag angesichts einer schlechten Stimmung an den Börsen gefragt. (Sonstige, 21.06.2018 - 12:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg um 0,01 Prozent auf 161,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag bei 0,380 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Donnerstag zu Handelsbeginn kaum bewegt. (Sonstige, 21.06.2018 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung. Händler sprachen von fehlenden Impulsen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag geringfügig um 0,02 Prozent auf 161,47 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug faktisch unverändert 0,36 Prozent. Auch im übrigen Europa bewegten sich die Anleihekurse wenig. FRANKFURT - Am deutschen Anleihemarkt haben sich die Kurse von Staatsanleihen zur Wochenmitte nur wenig bewegt. (Sonstige, 20.06.2018 - 17:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse geben nach. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank um 0,09 Prozent auf 161,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf 0,380 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch zu Handelsbeginn gefallen. (Sonstige, 20.06.2018 - 08:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen deutlich zu - Handelskonflikt verunsichert. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future kletterte bis zum Mittag um 0,33 Prozent auf 161,65 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel um 0,03 Prozentpunkte auf 0,364 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag deutlich gestiegen. (Sonstige, 19.06.2018 - 17:49) weiterlesen...