Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch die Kursverluste seit Beginn der Woche fortgesetzt.

03.02.2021 - 08:34:29

Deutsche Anleihen geben weiter nach. Im frühen Handel hielten sich die Verluste aber in Grenzen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 176,58 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,48 Prozent.

Zuletzt hatte eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten die Festverzinslichen zum Teil deutlich belastet. Marktbeobachter verwiesen auf starke Quartalszahlen der US-Konzerne Amazon und Alphabet, sowie auf den Rückgang der Neuinfektionen in der Corona-Krise. Zur Wochenmittag flaute die Kauflaune an den asiatischen Aktienbörsen allerdings ab und auch an den europäischen Märkten werden nur noch leichte Kursgewinne erwartet. Damit hat der Verkaufsdruck bei den Festverzinslichen ein Stück weit nachgelassen.

Im weiteren Handelsverlauf dürften Preisdaten aus der Eurozone in den Fokus rücken. Bei den Kennzahlen am späten Vormittag wird mit einem Anstieg der Inflation gerechnet. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern dürften die Daten auch den Inflationserwartungen in der Eurozone Auftrieb verleihen und könnten die Kurse von Bundesanleihen weiter belasten. "Ein Renditeanstieg bis Ende der Woche in Richtung minus 0,45 Prozent bei Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren bleibt in Reichweite", hieß es im Morgenkommentar der Dekabank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kaum verändert - Vielzahl von Konjunkturdaten bewegt kaum. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel leicht um 0,01 Prozent auf 176,45 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,46 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitag trotz einer Vielzahl wichtiger Konjunkturdaten nur wenig verändert. (Sonstige, 30.07.2021 - 17:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert trotz vieler Konjunkturdaten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel leicht um 0,01 Prozent auf 176,45 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,45 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitag trotz einer Vielzahl wichtiger Konjunkturdaten nur wenig verändert. (Sonstige, 30.07.2021 - 12:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Kursgewinnen. Eine allgemein trübe Stimmung an den Finanzmärkten sorgte am Morgen für Auftrieb bei den Festverzinslichen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg um 0,06 Prozent auf 176,57 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,46 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel etwas gestiegen. (Sonstige, 30.07.2021 - 08:28) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Inflation zieht stark an. Am Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,17 Prozent auf 176,32 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,45 Prozent. Noch am Vormittag war sie mit minus 0,46 Prozent auf den tiefsten Stand seit Anfang Februar gefallen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag unter Druck geraten. (Sonstige, 29.07.2021 - 17:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Gegen Mittag fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,21 Prozent auf 176,25 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,43 Prozent. Noch am Vormittag war sie mit minus 0,46 Prozent auf den tiefsten Stand seit Anfang Februar gefallen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag unter Druck geraten. (Sonstige, 29.07.2021 - 12:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 176,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,45 Prozent. Sie bewegt sich damit in etwa auf dem tiefsten Stand seit Anfang Februar. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 29.07.2021 - 08:31) weiterlesen...