Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch die Kursverluste der vergangenen Handelstage vorerst nicht fortgesetzt.

12.09.2018 - 08:34:24

Deutsche Anleihen stoppen vorerst Kursverluste. Am Morgen zeigten sich die Kurse kaum verändert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg geringfügig um 0,05 Prozent auf 159,41 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,42 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gab es kaum Bewegung bei den Staatsanleihen.

"Die Sorgen um einen ausufernden Handelskonflikt zwischen den USA und China scheinen sich zu legen", kommentierte Experte Patrick Boldt von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Stimmung am deutschen Rentenmarkt. Dies habe bis zum Dienstagabend für Abwärtsdruck bei den Festverzinslichen gesorgt. Auch durch jüngste Hinweise auf einen geregelten Austritts Großbritanniens aus der EU und die neuen Haushaltspläne der Regierung in Italien sei wieder ein Stück weit Zuversicht an die europäischen Finanzmärkte zurückgekehrt, sagte Boldt.

Im weiteren Tagesverlauf stehen Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone im Mittelpunkt des Interesses. Veröffentlicht werden Preisdaten aus Frankreich und Spanien, die Rückschlüsse auf die Inflation im Währungsraum insgesamt zulassen. Die Preisentwicklung spielt eine wichtige Rolle bei der Geldpolitik der EZB, die am Donnerstag ihre Zinsentscheidung verkünden wird.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel um 0,11 Prozent auf 160,53 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit moderaten Kursverlusten in die neue Handelswoche gegangen. (Sonstige, 19.11.2018 - 08:49) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 160,63 Punkten. Die Rendite Zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag kaum verändert. (Sonstige, 16.11.2018 - 17:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bewegen sich kaum. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag gegen Mittag kaum verändert bei 160,63 Punkten. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren ebenfalls wenig verändert mit 0,37 Prozent. Italienische Staatsanleihen legten im Kurs etwas zu. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag kaum von der Stelle bewegt. (Sonstige, 16.11.2018 - 13:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten schwächer. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach starken Gewinnen am Vortag. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Morgen bei 160,64 Punkten gehandelt. Am Donnerstag war er noch zeitweise bis auf 160,92 Punkte gestiegen. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag zuletzt bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 16.11.2018 - 08:28) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Brexit-Turbulenzen verunsichern. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,32 Prozent auf 160,77 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank um 0,04 Prozentpunkte auf 0,36 Prozent. FRANKFURT - Die Regierungskrise in Großbritannien hat die Kurse deutscher Staatsanleihen am Donnerstag gestützt. (Sonstige, 15.11.2018 - 17:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gestiegen - Umlaufrendite 0,20 Prozent. Die Umlaufrendite fiel von 0,24 Prozent am Vortag auf 0,20 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag im Kassahandel gestiegen. (Sonstige, 15.11.2018 - 14:27) weiterlesen...