Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag vor neuen Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt schwach tendiert.

06.10.2017 - 12:50:24

Deutsche Anleihen verlieren vor US-Jobbericht. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 160,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug um 2,5 Basispunkte auf 0,48 Prozent.

Spanische Staatsanleihen standen ebenfalls unter Druck, allerdings nicht stärker als deutsche oder andere Schuldtitel aus dem Euroraum. Die Lage im Sezessionskonflikt zwischen Katalonien und Spanien bleibt verfahren. Bislang scheint weder die eine noch die andere Seite zum Einlenken bereit zu sein.

Im Nachmittagshandel stehen Zahlen vom US-Arbeitsmarkt im Mittelpunkt. Die Regierung veröffentlicht ihren monatlichen Jobbericht. Analysten erwarten einen eher schwachen Aufbau um 80 000 Stellen. Allerdings dürften die Zahlen durch die Auswirkungen der schweren Wirbelstürme Harvey und Irma verzerrt sein. Als wichtiger für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed wird die bislang verhaltene Lohnentwicklung angesehen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 158,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. (Sonstige, 21.02.2018 - 17:35) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Ebenso wie viele andere Staatspapiere aus den Euroländern legten sie im Kurs zu. Gegen Mittag stand der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 158,73 Punkten und damit 0,22 Prozent höher als am Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um drei Basispunkte auf 0,70 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch gefragt. (Sonstige, 21.02.2018 - 12:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 158,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch wenig verändert in den Handel gestartet. (Sonstige, 21.02.2018 - 08:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,52 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,51 Prozent am Vortag auf 0,52 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gesunken. (Sonstige, 20.02.2018 - 14:10) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,02 Prozent auf 158,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,74 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gefallen. (Sonstige, 20.02.2018 - 12:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,11 Prozent auf 158,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,74 Prozent. In den meisten Ländern des Euroraums legten die Renditen zum Handelsstart ebenfalls zu. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 20.02.2018 - 08:36) weiterlesen...