Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag vor wichtigen Notenbankentscheidungen etwas zugelegt.

13.09.2018 - 12:34:24

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne - Türkei verunsichert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,04 Prozent auf 159,71 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,41 Prozent.

Die deutschen Anleihen profitierten etwas von den Turbulenzen in der Türkei. Wenige Stunden vor einer wichtigen Zinsentscheidung der türkischen Notenbank inmitten der Lira-Krise hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan abermals eine Zinssenkung gefordert. Die hohen Zinsen sollten verringert werden, so Erdogan.

Die Aussagen brachten die türkische Lira stark unter Druck und belasteten die Kurse türkischer Staatsanleihen. An den Märkten wird hingegen erwartet, dass die türkische Notenbank ihre Leitzinsen anhebt. Ob die Notenbank den Mut hat, dies gegen den Willen des Staatspräsidenten zu tun, bleibt jedoch offen. Die Entscheidung wird um 13 Uhr veröffentlicht.

Um 13.45 Uhr wird die EZB ihre geldpolitischen Entscheidungen veröffentlichen und anschließend auf einer Pressekonferenz erläutern. Übereinstimmend erwarten Beobachter den formellen Beschluss zur Reduktion der Anleihekäufe ab Oktober auf 15 Milliarden Euro pro Monat. Am Markt wird das Ende der Anleihekäufe dann zum Jahresende erwartet. In den USA stehen zudem noch Zahlen zu den Verbraucherpreisen im August auf dem Kalender.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen etwas fester. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future legte am Morgen um 0,05 Prozent auf 166,25 Punkte zu, nachdem er am Vortag noch deutlich gefallen war. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug zuletzt 0,12 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen. (Sonstige, 22.02.2019 - 08:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen verlieren deutlich. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,25 Prozent auf 166,12 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,13 Prozent. Gegen den Markttrend erhöhten sich die Renditen italienischer Staatsanleihen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag deutlich nachgegeben. (Sonstige, 21.02.2019 - 18:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,19 Prozent auf 166,23 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 0,13 Prozent. Gegen den Markttrend gefallen sich die Renditen italienischer Staatsanleihen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag unter Druck geraten. (Sonstige, 21.02.2019 - 13:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bewegen sich kaum. Seit Beginn der Woche hat sich der Terminkontrakt Euro-Bund-Future vergleichsweise wenig verändert und auch am Morgen gab er nur leicht nach. Er fiel um 0,06 Prozent auf 166,44 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,10 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag weiter in einer engen Handelsspanne bewegt. (Sonstige, 21.02.2019 - 09:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung vor Fed-Protokoll. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag zuletzt nahezu auf Vortagsniveau bei 166,47 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug ebenfalls wenig verändert 0,09 Prozent. Italienische Staatstitel standen dagegen weiter unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Mittwoch bis zum frühen Abend kaum von der Stelle bewegt. (Sonstige, 20.02.2019 - 17:33) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien-Daten stützen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg um 0,13 Prozent auf 166,60 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,094 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag gestützt durch schwache Industriedaten aus Italien zugelegt. (Sonstige, 20.02.2019 - 12:37) weiterlesen...