Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag nachgegeben.

07.08.2018 - 17:30:25

Deutsche Anleihen geben nach - Türkische Rendite auf Rekordhoch. Händler nannten die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten als Hauptgrund für die Kursverluste. Sichere Anlagen wie Bundesanleihen seien deshalb weniger stark gefragt.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,16 Prozent auf 161,99 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,41 Prozent. Im restlichen Euroraum fiel die Entwicklung meist ähnlich aus. In Italien und Spanien sanken die Renditen aber leicht.

Belastet wurden als sicher geltende Anlageformen, zu denen insbesondere Bundesanleihen zählen, durch solide Daten vom deutschen Außenhandel. Trotz Handelsstreitigkeiten und entgegen den Markterwartungen hatten sich die Exporte im Juni auf Vormonatsniveau gehalten. Die Einfuhren, ein Indikator für die Binnennachfrage, waren sogar deutlich gestiegen. Daten aus der deutschen Industrie enttäuschten dagegen.

Zu weiteren Kursverlusten kam es zunächst am türkischen Anleihemarkt. Im Gegenzug stieg die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen auf einen Rekordwert von 20 Prozent. Zuletzt entspannte sich die Lage etwas.

Die hohen Risikoaufschläge türkischer Anleihen sind Folge des Disputs zwischen den USA und Ankara wegen eines inhaftierten amerikanischen Pastors sowie des Vertrauensverlusts in die türkische Notenbank. Letzteres geht zurück auf die angekündigte Einflussnahme von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf die Geldpolitik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen stabil - Südeuropa unter Druck. Gegen Mittag lag der richtungsweisende Euro-Bund-Future nahezu unverändert bei 159,75 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag ebenfalls wenig verändert bei 0,41 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag stabil gezeigt. (Sonstige, 19.10.2018 - 13:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Am Morgen gab der richtungsweisende Euro-Bund-Future geringfügig um 0,02 Prozent auf 159,79 Punkte nach. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,42 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag die starken Vortagesgewinne vorerst nicht weiter fortgesetzt. (Sonstige, 19.10.2018 - 08:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien verunsichert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,22 Prozent auf bei 159,12 Punkten Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf 0,46 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch zugelegt. (Sonstige, 17.10.2018 - 17:44) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Gegen Mittag notierte der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 158,95 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel leicht auf 0,47 Prozent. Im Gegensatz zu den meisten Anleihen im Euroraum verloren italienische Papiere etwas an Boden. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gestiegen. (Sonstige, 17.10.2018 - 13:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert - Italienische Renditen fallen weiter. Am Morgen fiel der richtungsweisende Euro-Bund-Future geringfügig um 0,01 Prozent auf 158,75 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,48 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nur wenig bewegt. (Sonstige, 17.10.2018 - 08:37) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen nach schwachen ZEW-Daten zu. Bis zum späten Nachmittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,09 Prozent auf 158,71 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,49 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 16.10.2018 - 17:30) weiterlesen...