Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch deutlich weniger gefragt als an den Tagen zuvor.

19.04.2017 - 18:18:23

Deutsche Anleihen deutlich schwächer. Der die Kursbewegung abbildende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,40 Prozent auf 163,21 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug um rund 0,05 Prozentpunkte auf 0,20 Prozent.

Am Markt wurden im Wesentlichen zwei Gründe für die schwächere Tendenz genannt. Zum einen wurde auf die etwas bessere Stimmung an den europäischen Aktienmärkten verwiesen. Der Zustrom in sichere Anlagehäfen, zu denen Bundesanleihen zählen, sei dadurch etwas gemindert worden. Zum anderen wurde eine eher schwach aufgenommene Auktion deutscher Bundesanleihen mit einer Laufzeit bis 2044 genannt. Die Stimmung am Rentenmarkt sei dadurch zusätzlich belastet worden.

Am Dienstag war die deutsche Zehnjahresrendite dagegen auf den tiefsten Stand seit Anfang November und damit seit der Wahl von US-Präsident Donald Trump gefallen. Der Aufwärtsdruck auf die Renditen, der von der Wahl Trumps und der von ihm erwarteten lockeren Fiskalpolitik ausging, ist damit verpufft. Fachleute verwiesen unter anderem auf Zweifel an der politischen Durchsetzungsfähigkeit der neuen Regierung. Hinzu kommen hohe politische Risiken wie die Präsidentschaftswahl in Frankreich, was die Nachfrage nach sicheren Anlagen erhöht.

Am Abend dürfte noch der Konjunkturbericht (Beige Book) der US-Notenbank Fed auf Interesse stoßen. In den vergangenen Tagen waren amerikanische Wirtschaftszahlen durchwachsen ausgefallen, was leise Zweifel an der Robustheit der US-Konjunktur geweckt hatte. Die seither rückläufigen Zinserwartungen an die Fed werden daneben mit dem absehbaren Start des Abbaus der aufgeblähten Notenbankbilanz erklärt, weil die Zentralbank ihr Zinsanhebungstempo dann verringern könnte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 158,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. (Sonstige, 21.02.2018 - 17:35) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Ebenso wie viele andere Staatspapiere aus den Euroländern legten sie im Kurs zu. Gegen Mittag stand der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 158,73 Punkten und damit 0,22 Prozent höher als am Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um drei Basispunkte auf 0,70 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch gefragt. (Sonstige, 21.02.2018 - 12:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 158,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch wenig verändert in den Handel gestartet. (Sonstige, 21.02.2018 - 08:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,52 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,51 Prozent am Vortag auf 0,52 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gesunken. (Sonstige, 20.02.2018 - 14:10) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,02 Prozent auf 158,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,74 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gefallen. (Sonstige, 20.02.2018 - 12:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,11 Prozent auf 158,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,74 Prozent. In den meisten Ländern des Euroraums legten die Renditen zum Handelsstart ebenfalls zu. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 20.02.2018 - 08:36) weiterlesen...