Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Verlusten in die neue Handelswoche gestartet.

25.11.2019 - 08:49:24

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,05 Prozent auf 171,15 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug leicht auf minus 0,36 Prozent.

Für leichte Belastung sorgten Entspannungssignale im amerikanisch-chinesischen Handelsdisput. China hatte am Wochenende angekündigt, Verletzungen geistigen Eigentums künftige strenger ahnden zu wollen. Konkrete Angaben blieb das Land aber schuldig. Jedoch wurde die Ankündigung als Annäherung in Richtung USA gewertet, weil der chinesische Umgang mit geistigem Eigentum, etwa Patenten, zu den großen Konfliktbereichen im Handelskonflikt zählt.

An Konjunkturdaten steht am Montag ein wichtiges Stimmungsbarometer aus Deutschland auf dem Programm. Am Vormittag veröffentlicht das Münchner Ifo-Institut sein Geschäftsklima. Das Stimmungsbarometer gilt als bedeutender Indikator für die deutsche Wirtschaft. Es wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet. Seit gut einem Jahr hat die Unternehmensstimmung stark unter politischen Unsicherheiten wie dem amerikanisch-chinesischen Handelsstreit gelitten. Ab vergangenen Sommer hat aber eine Stabilisierung eingesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen legen kräftig zu. Ihre Kurse legten erheblich zu, die Renditen fielen zurück. Marktteilnehmer nannten in erster Linie die schlechte Stimmung an den Aktienbörsen als Grund. Die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren sei entsprechend hoch gewesen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag sehr begehrt gewesen. (Sonstige, 27.03.2020 - 18:22) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bleiben gefragt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future notierte zuletzt 0,47 Prozent höher bei 171,83 Punkten. Die schwache Verfassung der Aktienmärkte gilt als entscheidender Treiber. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,46 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitagmittag zugelegt. (Sonstige, 27.03.2020 - 12:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen weiter zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future notierte zuletzt 0,43 Prozent höher bei 171,75 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,44 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitagmorgen weiter zugelegt. (Sonstige, 27.03.2020 - 08:51) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Renditen in Südeuropa fallen stark. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,78 Prozent auf 170,99 Punkten. Er baute damit anfängliche Gewinne aus. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel um 0,10 Prozentpunkte auf minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag gestützt durch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) stark zugelegt. (Sonstige, 26.03.2020 - 18:01) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kurse legen kräftig zu - Renditen in Südeuropa fallen stark. Der richtungweisende Euro-Bund-Future notierte am Mittag 0,45 Prozent höher bei 170,45 Punkten. Er baute damit anfängliche Gewinne aus. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag nach der Vortagskorrektur kräftig zugelegt. (Sonstige, 26.03.2020 - 13:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Erholt von Vortagsverlusten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future notierte am Morgen mit 170,10 Punkten 0,25 Prozent höher als am Vortag. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag am Morgen bei minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag wieder zugelegt. (Sonstige, 26.03.2020 - 09:19) weiterlesen...