Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet.

26.04.2021 - 09:03:27

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,15 Prozent auf 170,47 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,24 Prozent. Auch in anderen Euroländern erhöhten sich die Renditen.

Zu Wochenbeginn richten sich die Blicke von Analysten und Anlegern auf die monatliche Unternehmensumfrage des Münchner Ifo-Instituts. Für das am Vormittag anstehende Geschäftsklima wird mit einer leichten Stimmungsaufhellung gerechnet.

Im Laufe der Woche rückt zunehmend die US-Geldpolitik in den Mittelpunkt. Am Mittwoch gibt die Notenbank Federal Reserve ihre Zinsentscheidung bekannt. Die meisten Analysten rechnen damit, dass die Fed ihre Botschaft einer absehbar lockeren geldpolitischen Linie bekräftigen wird. Seit dem schweren Einbruch in der Corona-Krise misst die Notenbank dem nach wie vor angeschlagenen Arbeitsmarkt eine noch höhere Bedeutung bei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Rendite auf Zweijahreshoch. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,30 Prozent auf 168,95 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,13 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit Mai 2019. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch nach einer deutlich gestiegenen US-Inflation unter Druck geraten. (Sonstige, 12.05.2021 - 18:29) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne vor US-Inflationsdaten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,14 Prozent auf 169,69 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen sank auf minus 0,17 Prozent. Sie liegt damit aber weiter in der Nähe ihres höchsten Standes seit März 2020. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch vor mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA gestiegen. (Sonstige, 12.05.2021 - 12:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne zum Start. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,03 Prozent auf 169,51 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug wenig verändert minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit in der Nähe ihres höchsten Standes seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 12.05.2021 - 09:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Rendite nahe 14-Monatshoch. Bis zum Nachmittag sank der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,49 Prozent auf 169,46 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit nur noch unwesentlich entfernt von ihrem höchsten Stand seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag erheblich unter Druck geraten. (Sonstige, 11.05.2021 - 18:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen unter Druck - Rendite nahe 14-Monatshoch. Gegen Mittag sank der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,33 Prozent auf 169,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit nur noch unwesentlich entfernt von ihrem höchsten Stand seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag erheblich unter Druck geraten. (Sonstige, 11.05.2021 - 12:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste zu Handelsbeginn. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 170,09 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug wenig verändert minus 0,19 Prozent. Der Handelsauftakt verlief ruhig. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 11.05.2021 - 08:26) weiterlesen...