Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag deutlich unter Druck geraten.

03.05.2021 - 12:38:30

Deutsche Anleihen: Rendite steigt auf höchsten Stand seit gut einem Jahr. Im Gegenzug stiegen die Kapitalmarktzinsen. Die Rendite zehnjähriger Anleihen des Bundes kletterte bis auf minus 0,16 Prozent. Das ist der höchste Stand seit März 2020. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel dagegen um 0,26 Prozent auf 169,65 Punkte.

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen europäischen Ländern tendierten die Anleihemärkte schwach. Erklärt wurde dies mit der guten Stimmung an den Aktienmärkten. Die Risikofreude habe die Anleger aus sicheren Anlagen, zu denen Bundeswertpapiere zählen, getrieben.

Konjunkturdaten sendeten ebenfalls positive Signale, obwohl sie hinter den Markterwartungen zurückblieben. Die Industriestimmung des Instituts IHS Markit stieg im April auf ein Rekordhoch. Zugleich berichtete Markit jedoch von Engpässen und Lieferproblemen. Die Folge seien steigende Preise auf Unternehmensebene.

In den USA gibt das Institut ISM am Nachmittag sein Pendant zu den europäischen Indikatoren bekannt. Die Einkaufsmanagerindizes gelten als verlässliche Hinweisgeber für die tatsächliche Wirtschaftsentwicklung. Am Abend will sich US-Notenbankchef Jerome Powell zu Wort melden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Bund-Future leicht im Plus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte zuletzt um 0,04 Prozent auf 168,94 Punkte zu. Damit reduzierte der Terminkontrakt die Wochenverluste etwas. Wegen der zuletzt anziehenden Inflation und der deswegen einsetzenden Spekulation auf höhere Leitzinsen steht der Bund-Future seit einiger Zeit unter Druck. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Donnerstag im frühen Handel etwas von ihren deutlichen Verlusten der vergangenen Tage erholt. (Sonstige, 13.05.2021 - 09:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Rendite auf Zweijahreshoch. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,30 Prozent auf 168,95 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,13 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit Mai 2019. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch nach einer deutlich gestiegenen US-Inflation unter Druck geraten. (Sonstige, 12.05.2021 - 18:29) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne vor US-Inflationsdaten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,14 Prozent auf 169,69 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen sank auf minus 0,17 Prozent. Sie liegt damit aber weiter in der Nähe ihres höchsten Standes seit März 2020. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch vor mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA gestiegen. (Sonstige, 12.05.2021 - 12:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne zum Start. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,03 Prozent auf 169,51 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug wenig verändert minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit in der Nähe ihres höchsten Standes seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 12.05.2021 - 09:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Rendite nahe 14-Monatshoch. Bis zum Nachmittag sank der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,49 Prozent auf 169,46 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit nur noch unwesentlich entfernt von ihrem höchsten Stand seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag erheblich unter Druck geraten. (Sonstige, 11.05.2021 - 18:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen unter Druck - Rendite nahe 14-Monatshoch. Gegen Mittag sank der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,33 Prozent auf 169,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,16 Prozent. Sie liegt damit nur noch unwesentlich entfernt von ihrem höchsten Stand seit März 2020. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag erheblich unter Druck geraten. (Sonstige, 11.05.2021 - 12:30) weiterlesen...