Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen.

29.07.2021 - 08:31:32

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 176,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,45 Prozent. Sie bewegt sich damit in etwa auf dem tiefsten Stand seit Anfang Februar.

Etwas belastet wurden sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere durch die deutlich bessere Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten. Dort gaben Medienberichte Auftrieb, die eine etwas gemäßigtere Haltung der chinesischen Führung nahelegen. In den vergangenen Wochen hatte die politische Führung mit ihrer harten Haltung in mehreren Regulierungsfragen für große Verunsicherung gesorgt.

Wenig Bewegung am Anleihemarkt brachten die Entscheidungen der US-Notenbank Federal Reserve vom Mittwochabend. Zwar gab die Fed nach ihrer Zinssitzung Hinweise auf eine absehbar weniger großzügige Geldpolitik. Zentralbankchef Jerome Powell blieb aber vage und erklärte, dass insbesondere die Lage auf dem Arbeitsmarkt noch nicht ausreiche, um konkreter werden zu können.

Am Donnerstag stehen zahlreiche Konjunkturdaten an, auf die Anleger achten dürften. In Deutschland werden Zahlen vom Arbeitsmarkt und zur Preisentwicklung erwartet. In den USA richtet sich die Aufmerksamkeit auf erste Wachstumszahlen zum zweiten Quartal. Die Wirtschaft dürfte ihre kräftige Erholung vom Corona-Einbruch mit erhöhtem Tempo fortgesetzt haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen. Am Morgen stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,08 Prozent auf 171,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank auf minus 0,29 Prozent. Am Donnerstag war sie mit minus 0,28 Prozent auf den höchsten Stand seit etwa zwei Monaten gestiegen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 17.09.2021 - 08:51) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Rendite steigt auf Zweimonatshoch. Bis zum späten Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,05 Prozent auf 171,41 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag bei minus 0,31 Prozent. Sie hatte zeitweise mit minus 0,29 Prozent den höchsten Stand seit etwa zwei Monaten erreicht. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. (Sonstige, 16.09.2021 - 18:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Rendite steigt auf Zweimonatshoch. Im Gegenzug stiegen die Renditen an. Am Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,07 Prozent auf 171,38 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg mit minus 0,29 Prozent auf den höchsten Stand seit etwa zwei Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag im Kurs weiter nachgegeben. (Sonstige, 16.09.2021 - 12:39) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,06 Prozent auf 171,40 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. Auch in anderen Euroländern erhöhten sich die Renditen am Morgen leicht. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 16.09.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Bis zum Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,34 Prozent auf 171,40 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch deutlich gesunken. (Sonstige, 15.09.2021 - 18:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Geringfügige Kursgewinne. Bis zum Mittag legte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,02 Prozent auf 172,02 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,35 Prozent. Auch in den meisten anderen Euro-Ländern hielten sich die Ausschläge in Grenzen. Nur in Italien legten die Renditen merklich zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch geringfügig gestiegen. (Sonstige, 15.09.2021 - 12:40) weiterlesen...