Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Freitag zu Handelsbeginn kaum von der Stelle bewegt.

12.11.2021 - 08:53:27

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung zum Start. Am Morgen stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,03 Prozent auf 170,46 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug stabil minus 0,23 Prozent.

Hauptthema an den Rentenmärkten bleiben die vielerorts hohe Inflation und die steigenden Inflationserwartungen. Da zugleich die Geldpolitik im Euroraum extrem locker bleibt, fallen die Realrenditen - die Nominalzinsen abzüglich der Inflationsrate - an vielen Anleihemärkten auf immer neue Tiefstände.

Zum Wochenausklang stehen nur wenige Wirtschaftsdaten mit besonders hoher Bedeutung auf dem Programm. In der Eurozone werden Produktionszahlen aus der Industrie erwartet, in den USA veröffentlicht die Uni Michigan die Resultate ihrer regelmäßigen Stimmungsumfrage unter Verbrauchern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochmittag um 0,28 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 13:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 172,33 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum bewegt. (Sonstige, 01.12.2021 - 09:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wegen Corona-Angst deutlich zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,25 Prozent auf 172,36 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,36 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit etwa zweieinhalb Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag spürbar von neuer Corona-Furcht profitiert. (Sonstige, 30.11.2021 - 18:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wieder zu - Omikron-Sorgen stützen. Sie knüpften damit an die starken Kursgewinne vom vergangenen Freitag an, als heftige Turbulenzen an den Finanzmärkten wegen der als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus die Anleger in sichere Anlagehäfen wie deutsche Bundesanleihen trieben. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 30.11.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben spürbar nach. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach den starken Kursgewinnen am Freitag. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Montagabend um 0,22 Prozent auf 172,08 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren zu Wochenbeginn deutlich weniger gefragt als noch zum Wochenausklang. (Sonstige, 29.11.2021 - 17:51) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung auf die starken Kursgewinne am Freitag. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Montagmittag um 0,32 Prozent auf 171,91 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,32 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren zu Wochenbeginn deutlich weniger gefragt. (Sonstige, 29.11.2021 - 12:27) weiterlesen...