Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag im Kurs kräftig nachgegeben.

09.09.2019 - 18:12:24

Deutsche Anleihen fallen kräftig. Händler nannten die etwas höhere Risikoneigung der Anleger als Hauptgrund. Der richtungweisende Euro-Bund-Future mit Laufzeit bis Dezember fiel bis zum Abend um 0,46 Prozent auf 174,49 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,59 Prozent. Vor knapp einer Woche wurde ein Rekordtief von minus 0,74 Prozent erreicht.

"Die Krisenthemen wie Brexit, Italien oder Handelskonflikt haben etwas an Einfluss verloren", kommentierte Anleiheexperte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Marktstimmung. Die Anleger zeigen sich daher wieder etwas risikofreudiger. Als sicher empfundene Wertpapiere stehen somit weniger hoch im Kurs. Die wenigen Konjunkturdaten bewegten die Anleihemärkte kaum.

Weiterhin hohe Wellen schlägt der EU-Austritt Großbritanniens. Parlamentssprecher John Bercow, der als zentrale Figur im Brexit-Prozess gilt, kündigte am Montag seinen Rücktritt an. Der britische Premierminister Boris Johnson äußerte sich während eines Besuchs in Irland etwas gemäßigter zum EU-Austritt seines Landes. Er betonte mehrfach, dass er eine Einigung mit der Europäischen Union anstrebe. Johnson pochte aber weiterhin darauf, dass Großbritannien die Europäische Union am 31. Oktober verlasse.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Im Gegenzug stiegen ihre Renditen spürbar an. Am Markt wurde auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten verwiesen. Auch in anderen europäischen Ländern standen als sicher empfundene Anlagen unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 21.10.2019 - 17:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Im Gegenzug stiegen ihre Renditen an. Am Markt wurde auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten verwiesen. Auch in anderen europäischen Ländern standen als sicher empfundene Anlagen unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag unter Druck geraten. (Sonstige, 21.10.2019 - 13:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen wenig verändert. Am Morgen stand der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future bei 171,37 Punkten und wurde damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,38 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone zeigte sich am Morgen kaum Bewegung. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 21.10.2019 - 08:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Starke Impulse gab es kurz vor dem Wochenende keine. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,17 Prozent auf 171,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag moderat gefallen. (Sonstige, 18.10.2019 - 18:43) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben weiter nach - Brexit-Verhandlungen im Fokus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,08 Prozent auf 171,54 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gesunken und haben damit an die Verluste vom Vortag angeknüpft. (Sonstige, 16.10.2019 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,15 Prozent auf 171,93 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug leicht auf minus 0,42 Prozent. An anderen Rentenmärkten im Euroraum fiel die Entwicklung uneinheitlich aus. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch im Kurs leicht zugelegt. (Sonstige, 16.10.2019 - 12:47) weiterlesen...