Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag nur vorübergehend an ihre Vortagesverluste angeknüpft.

13.05.2021 - 17:55:29

Deutsche Anleihen machen zeitweise Kursverluste wieder wett. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,01 Prozent auf 168,88 Punkte. Zuvor war der Future aber zeitweise bis auf 168,60 Zähler gefallen. Dies war der niedrigsten Stand seit März 2020.

Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,12 Prozent. Zeitweise war sie mit minus 0,099 Prozent auf den höchsten Stand seit Mai 2019 gestiegen.

Die etwas freundlichere Stimmung an den Aktienmärkten belastete die Anleihen am Nachmittag etwas. Am Mittwoch waren die Anleihen stark unter Druck geraten. Die im April deutlich gestiegene Inflationsrate in den USA hatte die Erwartungen etwas verstärkt, dass die US-Notenbank Fed früher als erwartet von ihrer sehr lockeren Geldpolitik abrücken könnte. Eine Rückführung der massiven Anleihekäufe der Fed würde die Kurse belasten.

Der stellvertretende Vorsitzende der US-Notenbank Fed, Richard Clarida, hatte am Mittwoch aber noch keine Abkehr von der lockeren Geldpolitik signalisiert. Die Inflationsentwicklung werde sich wahrscheinlich als vorübergehend erweisen. Für den aktuellen Anstieg machte er Basiseffekte verantwortlich. Er räumte jedoch ein, dass er überrascht über das Ausmaß des Anstiegs gewesen sei.

Die im April überraschend stark stark gestiegenen Erzeugerpreise belasteten die deutschen Anleihen am Donnerstag nicht mehr zusätzlich. Sie legten zum Vormonat um 0,6 Prozent zu. Volkswirte hatten im Schnitt nur einen Zuwachs um 0,3 Prozent erwartet. Die Erzeugerpreise beeinflussen die Verbraucherpreise. Zudem sind die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Warten auf die US-Notenbank. Nach Verlusten in den ersten beiden Handelstagen der Woche sprachen Marktbeobachter von einer leichten Gegenbewegung. Bis zum Abend stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,11 Prozent auf 172,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank auf minus 0,25 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch etwas zugelegt. (Sonstige, 16.06.2021 - 17:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu - Warten auf Fed-Beschlüsse. Nach Verlusten in den ersten beiden Handelstagen der Woche sprachen Marktbeobachter von einer leichten Gegenbewegung. Im Mittagshandel stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,06 Prozent auf 172,42 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,24 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch etwas gestiegen. (Sonstige, 16.06.2021 - 12:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Am Morgen fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,01 Prozent auf 172,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,24 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch vor der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der US-Notenbank wenig bewegt. (Sonstige, 16.06.2021 - 08:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Bis zum frühen Abend fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 172,29 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,23 Prozent. Sie hat sich etwas von ihrem in der Vorwoche erreichten Zweimonatstief entfernt. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag nachgegeben. (Sonstige, 15.06.2021 - 18:00) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,12 Prozent auf 172,76 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,26 Prozent. Sie hat sich zuletzt etwas von ihrem in der Vorwoche erreichten Zweimonatstief entfernt. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 15.06.2021 - 12:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen. Am Morgen stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,06 Prozent auf 172,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,25 Prozent. Sie hat sich damit etwas von ihrem in der Vorwoche erreichten Zweimonatstief entfernt. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 15.06.2021 - 09:17) weiterlesen...