Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag in einem überwiegend ruhigen Umfeld im Kurs leicht zugelegt.

26.10.2021 - 17:56:29

Deutsche Anleihen legen leicht zu. Bis zum Abend stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,04 Prozent auf 168,67 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,12 Prozent.

Dem Markt fehlte es an klaren Impulsen. Entscheidende Konjunkturdaten wurden in der Eurozone nicht veröffentlicht. Wirtschaftszahlen aus den USA fielen überwiegend solide aus und sorgten für leichte Belastung bei als sicher empfundenen Wertpapieren.

Anleger blicken vor allem auf die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB), die an diesem Donnerstag stattfindet. Es werden zwar keine entscheidenden Weichenstellungen erwartet. Allerdings sind die Inflationserwartungen in und außerhalb der Eurozone zuletzt deutlich gestiegen. Dies dürfte ein größeres Thema auf der anschließenden Pressekonferenz werden.

Vor der EZB-Ratssitzung dürfte eher Zurückhaltung das Marktgeschehen bestimmen, zumal auch in den USA keine wirklich den Markt bewegenden Daten anstehen, hieß es von Experten der Landesbank Hessen-Thüringen. "Während die Inflationserwartungen weiter zulegen, wird die EZB vor allem darum bemüht sein, das nachhaltige Aufkommen von Zinserhöhungserwartungen zu unterbinden." Die Renditen an den Anleihemärkten waren wegen des erhöhten Inflationsdrucks zuletzt spürbar gestiegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochabend um 0,16 Prozent auf 172,07 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 17:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochmittag um 0,28 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 13:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 172,33 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum bewegt. (Sonstige, 01.12.2021 - 09:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wegen Corona-Angst deutlich zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,25 Prozent auf 172,36 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,36 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit etwa zweieinhalb Monaten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag spürbar von neuer Corona-Furcht profitiert. (Sonstige, 30.11.2021 - 18:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen wieder zu - Omikron-Sorgen stützen. Sie knüpften damit an die starken Kursgewinne vom vergangenen Freitag an, als heftige Turbulenzen an den Finanzmärkten wegen der als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus die Anleger in sichere Anlagehäfen wie deutsche Bundesanleihen trieben. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 30.11.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben spürbar nach. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach den starken Kursgewinnen am Freitag. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Montagabend um 0,22 Prozent auf 172,08 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren zu Wochenbeginn deutlich weniger gefragt als noch zum Wochenausklang. (Sonstige, 29.11.2021 - 17:51) weiterlesen...