Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag im Kurs zugelegt.

02.11.2021 - 12:34:25

Deutsche Anleihen legen zu. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 168,92 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,13 Prozent. Auch in anderen Euroländern gaben die Renditen nach.

Händler erklärten die erhöhte Nachfrage nach sicheren Wertpapieren mit der durchwachsenen Aktienmarktstimmung in Europa. Während die Stimmung in Deutschland freundlich war, gaben die Aktienkurse im Süden Europas meist nach.

Unterstützung kam auch von eher schwachen Konjunkturdaten. Die Industriestimmung in der Eurozone trübte sich weiter ein. Der von IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex ging erneut zurück. Markit erklärte die Entwicklung mit anhaltenden Lieferprobleme und personellen Engpässen. Die Einkaufs- und Verkaufspreise seien erneut stark gestiegen.

Auch in Australien gaben die Kapitalmarktrenditen nach. Die Notenbank des Landes schwenkte nach ihrer Zinssitzung zwar auf einen etwas weniger lockeren Kurs ein, sie dämpfte zugleich aber Spekulationen auf eine baldige Zinsanhebung. Die Inflation sei derzeit zwar erhöht, der Anstieg aber wohl nicht nachhaltig, erklärte Notenbankchef Philip Lowe. Er sprach von einer ersten möglichen Zinsanhebung im Jahr 2023. Ein rasche Straffung ist damit nicht zu erwarten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Rendite fällt auf Dreimonatstief. Angesichts anhaltender Corona-Ängste griffen Anleger häufig zu sicheren Alternativen wie festverzinslichen Wertpapieren. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg im Tageshoch auf 173,06 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel bis auf minus 0,39 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit Anfang September. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Donnerstag weiter gefragt. (Sonstige, 02.12.2021 - 18:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Mittag um 0,08 Prozent auf 172,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag in einem eher impulslosen Umfeld leicht nachgegeben. (Sonstige, 02.12.2021 - 12:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursgewinnen. Die Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie Bundesanleihen hat sich nach Einschätzung von Marktbeobachtern etwas verstärkt, nachdem die als besorgniserregend eingestufte Omikron-Variante des Coronavirus erstmals auch in den USA nachgewiesen wurde. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag im frühen Handel gestiegen. (Sonstige, 02.12.2021 - 08:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochabend um 0,16 Prozent auf 172,07 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 17:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Am Markt war die Rede von einer Reaktion auf Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittwochmittag um 0,28 Prozent auf 171,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zur Wochenmitte deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 01.12.2021 - 13:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 172,33 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,35 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum bewegt. (Sonstige, 01.12.2021 - 09:06) weiterlesen...