Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Der erneut eskalierte Handelskonflikt zwischen den USA und China verstärkt die Suche der Anleger nach Sicherheit.

05.08.2019 - 13:37:24

Deutsche Anleihen: Anleger suchen Sicherheit wegen Handelskonflikt. Staatsanleihen bleiben daher gefragt. Der für den Rentenmarkt richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Montagmittag auf 176,24 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf ein neues Rekordtief von minus 0,53 Prozent.

Nicht nur in Deutschland, in ganz Europa und Asien war die Nachfrage nach Staatsanleihen hoch. Die Renditen amerikanischer Staatsanleihen gaben ebenfalls deutlich nach.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China eskaliert immer weiter. Nur wenige Tage nach der Ankündigung neuer Strafzölle durch US-Präsident Donald Trump konterte am Montag China mit einer Abwertung seiner Währung. Zudem wies die Volksrepublik laut Kreisen ihre Unternehmen dazu an, keine Agrargüter mehr aus den USA zu importieren. Die Einfuhren hatte sie vor einiger Zeit als Zugeständnis zugesagt, um den Konflikt etwas zu deeskalieren.

In Großbritannien fiel die Rendite für zehnjährige Staatstitel erstmals unter die Marke von 0,5 Prozent. Neben der allgemeinen Flucht in Sicherheit verwiesen Marktteilnehmer auf zunehmende Spekulationen auf vorgezogene Neuwahlen. Hintergrund sind unter anderem steigende Umfragewerte für die konservative Partei des neuen Premierministers Boris Johnson.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Bis zum Mittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 171,20 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,37 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Anleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 22.10.2019 - 13:19) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,04 Prozent auf 170,85 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,35 Prozent. Auch in den meisten Ländern der Eurozone zeigte sich am Morgen kaum Bewegung. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Anleihen haben sich am Dienstag im frühen Handel nur wenig bewegt. (Sonstige, 22.10.2019 - 08:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Im Gegenzug stiegen ihre Renditen spürbar an. Am Markt wurde auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten verwiesen. Auch in anderen europäischen Ländern standen als sicher empfundene Anlagen unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 21.10.2019 - 17:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Im Gegenzug stiegen ihre Renditen an. Am Markt wurde auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten verwiesen. Auch in anderen europäischen Ländern standen als sicher empfundene Anlagen unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag unter Druck geraten. (Sonstige, 21.10.2019 - 13:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen wenig verändert. Am Morgen stand der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future bei 171,37 Punkten und wurde damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,38 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone zeigte sich am Morgen kaum Bewegung. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 21.10.2019 - 08:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Starke Impulse gab es kurz vor dem Wochenende keine. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,17 Prozent auf 171,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag moderat gefallen. (Sonstige, 18.10.2019 - 18:43) weiterlesen...