Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Der Ausgang der ersten Runde in der französischen Präsidentschaftswahl hat zu einer deutlich geringeren Nachfrage nach als sicher geltenden Wertpapieren geführt.

24.04.2017 - 08:47:24

FRANKREICH-TICKER: Deutsche Anleihen verlieren stark - Französische gewinnen. Deutsche Bundesanleihen, die unter Investoren als eine der sichersten Anlagen der Welt gelten, gerieten am Montagmorgen erheblich unter Druck. Starke Gewinne erzielten dagegen französische Staatsanleihen.

zum Start deutlich um 0,87 Prozent auf 161,09 Punkte zurück. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug um 10 Basispunkte auf 0,35 Prozent. Das ist der höchste Stand seit Ende März.

Die Rendite französischer Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit fiel dagegen deutlich um rund 10 Basispunkte zurück. Der Zinsabstand zu deutschen Bundesanleihen verringerte sich dementsprechend von 75 Basispunkten vor der Wahl auf 46 Basispunkte. Das ist der tiefste Stand seit Januar. Die Renditen und Risikoaufschläge für Anleihen Italiens, Spaniens und Portugals gingen noch stärker zurück als diejenigen Frankreichs, allerdings von höherem Niveau aus.

Am Markt war von einer deutlich stärkeren Risikoneigung die Rede, was sichere Anlagehäfen wie Bundesanleihen belastet habe. Der Linksliberale Emmanuel Macron hatte in der ersten Runden zur französischen Präsidentschaftswahl mehr Stimmen als die Rechtspopulistin Marine Le Pen erhalten. Beide gehen in zwei Wochen in eine Stichwahl, wo Macron deutlich größere Chancen eingeräumt werden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Italien-Wahl verunsichert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,50 Prozent auf 159,48 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,65 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag deutlich zugelegt. (Sonstige, 23.02.2018 - 18:05) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien-Wahl verunsichert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,33 Prozent auf 159,22 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um vier Basispunkte auf 0,67 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag zugelegt. (Sonstige, 23.02.2018 - 12:50) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg im frühen Handel geringfügig um 0,03 Prozent auf 158,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,70 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone verlief der Handelsauftakt in ruhigen Bahnen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitagmorgen wenig verändert. (Sonstige, 23.02.2018 - 08:30) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne nach schwachem Ifo-Index. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 158,65 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,71 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag nach schwachen Konjunkturdaten merklich gestiegen. (Sonstige, 22.02.2018 - 17:44) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,49 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,48 Prozent am Vortag auf 0,49 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen. (Sonstige, 22.02.2018 - 13:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben weiter nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Morgen bei 158,26 Punkten gehandelt, nachdem er am Vortag noch bei 158,51 Punkten gestanden hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,73 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag schwächer in den Handel gestartet und haben damit an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft. (Sonstige, 22.02.2018 - 08:35) weiterlesen...