Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Haushalt, Steuern

FRANKFURT - Das Anlegerinteresse an der ersten "grünen" Anleihe des Bundes scheint sehr hoch zu sein.

02.09.2020 - 11:58:29

Kreise: Sehr hohes Interesse an erster 'grüner' Bundesanleihe. Bei der Platzierung des Wertpapiers habe der Bund am Mittwoch Gebote über 30 Milliarden Euro erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf eine informierte Person. Der Verkauf erfolgt nicht öffentlich, sondern durch beteiligte Banken an interessierte größere Investoren.

Unter sogenannten grünen Wertpapieren versteht man Titel, mit denen umweltschonende Zwecke finanziert werden sollen. In Zeiten des Klimawandels und anderer Umweltrisiken sind die Papiere stark im kommen. An den Finanzmärkten gelten sie als eines der Modethemen schlechthin. Laut jüngsten Angaben der Bundesregierung sollen die Gelder in fünf Schwerpunktbereiche fließen: Verkehr, Internationale Entwicklungszusammenarbeit, Forschung und Entwicklung, Energie und Industrie sowie Land- und Forstwirtschaft. Zunächst handelt es sich um Projekte die es bereits gibt.

Die Anleihe des Bundes trägt einen Zinskupon von null Prozent und besitzt eine Laufzeit von zehn Jahren. Deutschland ist bei weitem nicht das erste Land, das Green Bonds, so die englische Fachbezeichnung, auflegt. Allerdings besitzt Deutschland einen großen und sehr bonitätsstarken Anleihemarkt. Eines der führenden Länder im Markt für "grüne" Anleihen ist derzeit Frankreich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Moderate Erholung nach Ausverkauf. Positive Impulse kamen dabei von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 0,52 Prozent bei 27 288,18 Punkten. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert. NEW YORK - Nach den deutlichen Vortagesverlusten hat sich die Wall Street am Dienstag etwas erholt präsentiert. (Boerse, 22.09.2020 - 22:44) weiterlesen...

US-Anleihen etwas im Minus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Papiere notierte zuletzt bei 99,56 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen betrug 0,67 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im Handelsverlauf leicht nachgegeben. (Sonstige, 22.09.2020 - 21:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.09.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.09.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2020 - 20:40) weiterlesen...

Aktien New York: Leichte Erholung. Positive Impulse kamen dabei von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,24 Prozent höher bei 27 212,21 Punkte. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Dienstag von den deutlichen Vortagesverlusten etwas erholt. (Boerse, 22.09.2020 - 20:07) weiterlesen...

Aktien Osteuropa: Einheitlich im Plus. Am deutlichsten aufwärts ging es dabei an der Moskauer Börse. Der russische Leitindex RTS gewann 1,00 Prozent auf 1193,06 Einheiten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich am Dienstag nach dem sehr schwachen Wochenauftakt auf Erholungskurs begeben. (Boerse, 22.09.2020 - 19:49) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kaum Erholung nach Kursverfall. Angesichts der weiter bestehenden Sorgen wegen der Corona-Pandemie konnten sie jedoch kaum Boden gutmachen. Der EuroStoxx 50 schloss 0,10 Prozent höher bei 3164,13 Punkten. Am Montag hatte der Leitindex der Eurozone fast vier Prozent verloren und auf dem tiefsten Stand seit Ende Juni geschlossen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich nach der Verkaufswelle zum Wochenstart am Dienstag überwiegend stabilisiert. (Boerse, 22.09.2020 - 18:44) weiterlesen...