Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Am deutschen Anleihemarkt hat sich der Zinsanstieg am Freitag fortgesetzt, allerdings mit geringerem Tempo.

05.10.2018 - 12:41:24

Deutsche Anleihen: Zinsanstieg setzt sich verlangsamt fort. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten gegen Mittag mit 0,55 Prozent und damit 0,02 Prozentpunkte höher als am Vortag. Der Euro-Bund-Future , der die Kursbewegung beschreibt, sank um 0,15 Punkte auf 157,82 Punkte. Seit Mittwoch hatten stark steigende Kapitalmarktzinsen in den USA auch die Renditen in Asien und Europa nach oben getrieben.

Auch an anderen Anleihemärkten im Euroraum gaben die Anleihekurse vor dem Wochenende nach, besonders deutlich in Italien. Die von der Regierung unlängst veröffentlichten Wachstumsprognosen für die Jahre 2019 bis 2021 werden von Analysten als optimistisch betrachtet. Die Prognosen bilden die Grundlage für die mittelfristige Haushaltsplanung, die im kommenden Jahr eine deutlich höhere Neuverschuldung vorsieht. In den Jahren darauf sollen die Defizite leicht zurückgehen. Aufgrund des hohen Schuldenstands blicken Anleger und die EU mit Argusaugen auf die Haushaltsplanung der italienischen Regierung.

Im Nachmittagshandel rücken am Rentenmarkt amerikanische Konjunkturdaten in den Mittelpunkt. Die US-Regierung veröffentlicht ihren monatlichen Arbeitsmarktbericht. Besonderes Interesse gilt der Lohnentwicklung, die infolge der sehr guten Arbeitsmarktlage bereits Fahrt aufgenommen hat. Höhere Löhne gelten als eine Voraussetzung für steigende Inflationsraten und damit weitere Zinsanhebungen durch die amerikanische Zentralbank Fed.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis frühen Abend um 0,26 Prozent auf 163,19 Punkte zu. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas niedriger mit 0,25 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag gestützt durch schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone gestiegen. (Sonstige, 14.12.2018 - 18:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen gefragt. Am Markt wurde auf schwache Konjunkturdaten als Grund verwiesen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte gegen Mittag um 0,21 Prozent auf 163,10 Punkte zu. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas niedriger mit 0,26 Prozent. In Italien stiegen die Renditen dagegen an. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag im Kurs gestiegen. (Sonstige, 14.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Der richtungweisende Bund-Future stieg im frühen Handel um 0,16 Prozent auf 163,01 Punkte. Die Rendite für Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren lag bei 0,26 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag zugelegt. (Sonstige, 14.12.2018 - 09:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne wieder ab. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 162,71 Punkte. Die Rendite für Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren stieg auf 0,28 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben zwischenzeitliche Kursgewinne in Folge der EZB-Ratssitzung wieder abgegeben. (Sonstige, 13.12.2018 - 18:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungweisende Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,03 Prozent auf 162,82 Punkte. Die Rendite für Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren fiel auf 0,27 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) etwas zugelegt. (Sonstige, 13.12.2018 - 13:11) weiterlesen...

Deutsche Anleihen vor EZB-Entscheidungen kaum verändert. Der richtungweisende Bund-Future stieg im frühen Handel geringfügig um 0,02 Prozent auf 162,79 Punkte. Die Rendite für Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren lag bei 0,28 Prozent. Mit Ausnahme von italienischen Anleihen, deren Renditen im frühen Handel weiter fielen, zeigte sich auch in den übrigen Ländern der Eurozone wenig Bewegung. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag wenig bewegt. (Sonstige, 13.12.2018 - 08:31) weiterlesen...