News, Nahrungsmittel

Der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, hat sich für eine staatliche Tierwohl-Kennzeichnung ausgesprochen.

11.04.2018 - 13:38:36

Bauernpräsident plädiert für Tierwohl-Kennzeichnung

"Auch da wollen wir Taktgeber bleiben", sagte Rukwied der Wochenzeitung "Die Zeit". Es sei eine Reaktion auf die Vorstöße von Supermarktketten wie Lidl.

"Uns geht es darum, Transparenz zu schaffen. Die Handelsketten mit ihren vielen unterschiedlichen Ansätzen stiften eher Verwirrung." Rukwied schlägt für das staatliche Label drei Qualitätsstufen vor: Die erste weist einen gesetzlich festgelegten Mindeststandard aus, die zweite die erhöhten Anforderungen der Tierwohl-Initiative, die dritte garantiere einen Premiumstandard, der etwa dem Label des Deutschen Tierschutzbundes entspreche. Separat solle ein Ökostandard erhalten bleiben. Mit Blick auf die anstehende Reform der EU-Agrarpolitik plädiert Rukwied dafür, die europäischen Subventionen auch nach dem Brexit stabil zu halten. Deshalb müssten die Mitgliedsstaaten ihre nationalen Beiträge zum EU-Budget erhöhen. Direktzahlungen, die den größten Teil in den Fördertöpfen ausmachen, müssten weiterhin fließen. Forderungen, sie ab einer bestimmten Betriebsgröße zu kappen, weil 80 Prozent der Gelder an nur 20 Prozent der Betriebe fließen, erteilt Rukwied eine Absage: "Diese 20 Prozent bewirtschaften halt auch 80 Prozent der Fläche." Der DBV sei aber bereit, an einer neuen "grünen Architektur" mit ökologischen Anforderungen mitzuarbeiten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Höhere Erdbeerernte erwartet Bessere Witterungsbedingungen als im Vorjahr werden im Jahr 2018 zu einer höheren Erdbeerernte führen. (Sonstige, 19.07.2018 - 08:57) weiterlesen...

Milchviehhalter fordern Merkels Unterstützung für Bauern Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor ihrem Besuch auf einem Bauernhof in Schleswig-Holstein aufgefordert, die deutsche und europäische Agrarpolitik neu auszurichten. (Sonstige, 19.07.2018 - 07:31) weiterlesen...

Grünen-Chef Habeck stellt Absage Gentechnik infrage Grünen-Chef Robert Habeck hat das Pauschale Nein seiner Partei zur Gentechnik in Frage gestellt. (Sonstige, 18.07.2018 - 06:01) weiterlesen...

Bauernpräsident erwartet Exportzuwächse durch JEFTA Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, erwartet spürbaren Rückenwind für die hiesige Landwirtschaft durch das europäisch-japanische Freihandelsabkommen JEFTA. (Sonstige, 18.07.2018 - 05:02) weiterlesen...

Landwirtschaftsministerin rechnet nicht mit Preissteigerungen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) rechnet nicht mit steigenden Lebensmittelpreisen aufgrund witterungsbedingter Ernteausfälle. (Sonstige, 16.07.2018 - 00:01) weiterlesen...

Agrarministerin verteidigt geplantes Tierwohl-Label Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat das geplante staatliche Tierwohl-Label gegen Kritik von Tierschutzverbänden verteidigt. (Sonstige, 15.07.2018 - 09:34) weiterlesen...