News, SWH

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor einem Sturm in Norddeutschland mit orkanartigen Böen an den Küsten.

01.12.2021 - 12:43:47

Wetterdienst warnt vor Sturm in Norddeutschland

Betroffen seien Teile der Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, teilte der DWD am Mittwoch mit. Als Auswirkungen des Unwetters könnten Bäume entwurzelt werden sowie Dachziegel oder andere Gegenstände herabstürzen.

Die aktuellen Warnungen gelten ab Mittwochnachmittag um 17 Uhr bis Donnerstagmorgen um 6 Uhr. Eine Verlängerung sei möglich, teilte der Wetterdienst mit. Grund für die Unwetter sei ein Tief, welches aktuell von der Nordsee über Süddänemark zur Ostsee zieht. Das Sturmfeld des Tiefdruckgebietes "Daniel" zieht laut DWD ab dem Nachmittag langsam von West nach Ost über den Norden Deutschlands hinweg. Das Maximum des Windes wird im Laufe des Abends und der Nacht erwartet. Dann treten an den Küsten orkanartige Böen um 115 km/h auf. Im Landesinneren sind Sturmböen zwischen 80 und 90 km/h, vereinzelt schwere Sturmböen bis 100 km/h zu erwarten. Der Wind weht dabei zunächst aus südwestlicher, nach Durchzug des Tiefzentrums aus westlicher bis nordwestlicher Richtung. Im Laufe der Nacht lässt der Wind langsam wieder nach. Auf dem Brocken in Sachsen-Anhalt weht der Südwestwind bereits mit Orkanstärke. Die Böen reichen dort von 120 bis 160 km/h.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de