Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 6. Mai

05.05.2019 - 23:56:06

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 6. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. Mai 2019:

19. Kalenderwoche, 126. Tag des Jahres

Noch 239 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Antonia, Britto, Domitian, Gundula

HISTORISCHE DATEN

2017 - Die islamistische Terrormiliz Boko Haram lässt 82 von 276 Schulmädchen frei, die 2014 im Norden Nigerias entführt wurden. Im Gegenzug entlässt die Regierung einige Rebellen aus der Haft.

2014 - Erstmals gibt es für Abiturienten in sechs Bundesländern annähernd identische Klausuraufgaben im Fach Deutsch.

2004 - Der Bundestag verabschiedet einstimmig ein Gesetz, das den «Arzt im Praktikum» (AiP), eine 18-monatige Station in der Mediziner-Ausbildung, abschafft.

1999 - In Hamburg geben sich die ersten Homosexuellen in Deutschland das Ja-Wort auf dem Standesamt. Aus der sogenannten «Hamburger Ehe» ergeben sich weder Rechte noch Pflichten.

1994 - Der französische Staatspräsident François Mitterrand und die britische Königin Elizabeth II. eröffnen offiziell den Eurotunnel unter dem Ärmelkanal.

1974 - Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) erklärt nach der Enttarnung seines Referenten Günter Guillaume als DDR-Spion den Rücktritt.

1937 - Das deutsche Luftschiff «Hindenburg» explodiert im Landeanflug über Lakehurst im US-Bundesstaat New Jersey. 36 Menschen sterben.

1889 - Die Pariser Weltausstellung wird eröffnet. Das Wahrzeichen der Ausstellung wird der neu erbaute Eiffelturm.

1849 - Der katholische Priester Adolph Kolping gründet den «Kölner Gesellenverein». Aus diesem Verein für junge wandernde Handwerker geht später das Kolpingwerk hervor.

GEBURTSTAGE

1961 - George Clooney (58), amerikanischer Schauspieler (Oscar als bester Nebendarsteller in «Syriana»), Regisseur und Produzent (Oscar für den besten Film («Argo»)

1953 - Tony Blair (66), britischer Politiker, Vorsitzender der Labour Party 1994-2007, Premierminister 1997-2007

1934 - Hans Junkermann (85), deutscher Radrennfahrer, zweimaliger Gewinner der Tour de Suisse und zusammen mit Rudi Altig Sieger bei neun Sechstagerennen

1929 - Hans Beck, deutscher Spielzeugentwickler, Erfinder der Playmobil-Figuren, gest. 2009

1856 - Sigmund Freud, österreichischer Neurologe und Psychologe, Begründer der Psychoanalyse, gest. 1939

TODESTAGE

2014 - Cornelius Gurlitt, deutscher Kunstsammler, Sohn des NS-Kunsthändlers Hildebrandt Gurlitt, verwahrte mehr als 1200 Werke aus dem Nachlass seines Vaters in seiner Münchner Wohnung, geb. 1932

1859 - Alexander von Humboldt, deutscher Geograf und Naturforscher, jüngerer Bruder von Wilhelm von Humboldt, geb. 1769

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Steinmeier ruft am Verfassungstag zum Einmischen auf. Jahrestag des Grundgesetzes hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Menschen dazu aufgerufen, sich aktiv in die Gestaltung des Landes einzumischen. Er forderte auch eine Versachlichung der öffentlichen politischen Debatte in Deutschland. Steinmeier hatte aus Anlass des Verfassungsgeburtstages 200 Menschen aus ganz Deutschland zu einer Kaffeetafel am Schloss Bellevue eingeladen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble forderte in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», das Grundgesetz nicht zu überfrachten und der Politik Spielraum zu lassen. Berlin - Zum 70. (Politik, 23.05.2019 - 17:08) weiterlesen...

70. Jahrestag der Verfassung - Steinmeier ruft Bürger am Verfassungstag zum Einmischen auf. Jahrestag des Grundgesetzes. Und die Bürger feiern mit. Der Bundespräsident und die Spitzen des Staates diskutieren im Schloss Bellevue mit ihnen bei Kaffee und Kuchen über den Zustand des Landes. Es wird eine Art Grundgesetz-Speeddating. Deutschland feiert den 70. (Politik, 23.05.2019 - 16:10) weiterlesen...

Frauenrechte - DGB: Grundgesetz-Artikel zu Gleichberechtigung nicht erfüllt Berlin - Auch 70 Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes ist der Grundsatz «Männer und Frauen sind gleichberechtigt» aus Sicht der Gewerkschaften nicht erfüllt. (Politik, 23.05.2019 - 12:14) weiterlesen...

70. Jahrestag der Verfassung - Schäuble warnt vor Überfrachtung des Grundgesetzes. Ein Verfassungsrichter bezeichnet es als «Glücksfall für Deutschland». Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble findet jedoch auch mahnende Worte. Das Grundgesetz ist jetzt 70 Jahre alt. (Politik, 23.05.2019 - 11:58) weiterlesen...

Hintergrundinformationen - Grundgesetz - Warum heißt es nicht Verfassung?. Der Mensch - nicht der Staat - sollte mit der neuen Verfassung in den Vordergrund rücken. Nach dem Zusammenbruch aller demokratischen Regeln in Deutschland gab es nach dem Weltkrieg eine neue Chance. (Politik, 23.05.2019 - 11:38) weiterlesen...

Chronologie - 70 Jahre Grundgesetz: Wegmarken der deutschen Geschichte Berlin - Die Bundesrepublik wird 70. (Politik, 23.05.2019 - 11:34) weiterlesen...