Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Geschichte, Deutschland

Was geschah am... - Kalenderblatt 2019: 5. Juni

10.06.2019 - 09:22:05

Was geschah am... - Kalenderblatt 2019: 5. Juni. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. Juni 2019:

23. Kalenderwoche

156. Tag des Jahres

Noch 209 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Bonifatius

HISTORISCHE DATEN

2017 - Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Emirate und Ägypten brechen die diplomatischen Beziehungen zu Katar ab. Alle Verkehrsverbindungen werden unterbrochen. Grund ist Katars angebliche Terror-Unterstützung im Jemen und in Syrien.

2016 - In einer Volksabstimmung lehnen die Schweizer ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2500 Franken im Monat ab. Im Gegenzug sollten Sozialleistungen abgeschafft werden.

2014 - Angetrieben von einer Zinssenkung der EZB übersteigt der Dax im Tagesverlauf erstmals die Marke von 10.000 Punkten.

2009 - Bei einem Brand in einem Kindergarten der mexikanischen Stadt Hermosillo sterben 49 Kleinkinder.

1999 - Margot Käßmann wird in Hannover zur zweiten Bischöfin in Deutschland gewählt.

1996 - Der Elektrokonzern AEG wird 113 Jahre nach seiner Gründung aufgelöst. Die Hauptversammlung stimmt der Verschmelzung auf die Konzernmutter Daimler-Benz zu.

1984 - Indische Regierungstruppen beginnen mit der Stürmung des von extremistischen Sikhs besetzten «Goldenen Tempels» in Amritsar. Bei den Kämpfen sterben rund 1000 Menschen.

1851 - Die Wochenzeitung «Washington National Era» beginnt mit der Veröffentlichung von «Onkel Toms Hütte». Der Roman über die Sklaverei von Harriet Beecher Stowe erscheint im März 1852 erstmals in Buchform.

754 - Bei Dokkum in Friesland wird Winfried Bonifatius («Apostel der Deutschen») erschlagen. Der angelsächsische Mönch war vom Papst mit der Missionierung Germaniens beauftragt worden.

GEBURTSTAGE

1954 - Rudolf Henke (65), deutscher Arzt und Politiker (CDU), seit 2007 Vorsitzender des Marburger Bundes, Mitglied des Deutschen Bundestags seit 2009

1949 - Ken Follett (70), britischer Schriftsteller («Die Säulen der Erde»)

1944 - Rainer Ortleb (75), deutscher Politiker (FDP), Bundesminister für Bildung 1991-1994

1926 - Johannes Fürst von Thurn und Taxis, deutscher Adeliger und Unternehmer, Chef des Hauses Thurn und Taxis ab 1982, gest. 1990

1919 - James Fletcher, amerikanischer Physiker, Chef der Weltraumbehörde Nasa 1971-1977 und 1986-1989, gest. 1991

TODESTAGE

2004 - Ronald Reagan, amerikanischer Politiker und Schauspieler, 40. Präsident der USA 1981-1989, geb. 1911

1979 - Heinz Erhardt, deutscher Schauspieler, Kabarettist und Autor, geb. 1909

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 27. Juni. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Juni 2019: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 27. Juni (Termine, 26.06.2019 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 26. Juni. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Juni 2019: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 26. Juni (Termine, 25.06.2019 - 23:56) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 25. Juni. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Juni 2019: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 25. Juni (Termine, 24.06.2019 - 23:56) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 24. Juni. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24.Juni 2019: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 24. Juni (Termine, 23.06.2019 - 23:58) weiterlesen...

Steinmeier zu Fall Lübcke: Alarmzeichen für die Demokratie. «Wenn heute die Repräsentanten unserer Demokratie, allen voran die Ehrenamtlichen, wenn Bürgermeister und Kommunalpolitiker beschimpft, bedroht und tätlich angegriffen werden ? dann ist das ein Alarmzeichen für unsere Demokratie» sagte das Staatsoberhaupt in Kassel. Steinmeier besuchte auch die Witwe Lübckes im Haus der Familie, um ihr zu kondolieren und mit ihr zu sprechen. Kassel - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach dem Mord an Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke zum gemeinsamen Eintreten gegen Gewalt und Hass aufgerufen. (Politik, 23.06.2019 - 16:54) weiterlesen...

Steinmeier sprach mit Witwe von Lübcke. Das Staatsoberhaupt kam dazu am Mittag in das Wohnhaus der Familie, um der Witwe zu kondolieren und mit ihr zu reden. Das bestätigte eine Sprecherin des Präsidialamts der dpa. Lübcke war am 2. Juni vor seinem Haus im Landkreis Kassel erschossen worden. Steinmeier hatte zuvor bei einer Veranstaltung in Kassel den «politischen Mord» an Lübcke scharf verurteilt und zur Unterstützung von Repräsentanten der Demokratie aufgerufen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Witwe des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke zu einem Gespräch getroffen. (Politik, 23.06.2019 - 14:14) weiterlesen...