Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 11. Mai

10.05.2019 - 23:56:05

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2019: 11. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. Mai 2019:

19. Kalenderwoche, 131. Tag des Jahres

Noch 234 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Gangolf, Joachim, Mamertus

HISTORISCHE DATEN

2018 - Die Kunstsammlung des verstorbenen US-Milliardärs David Rockefeller bringt beim Auktionshaus Christie's in New York die Rekordsumme von 833 Millionen Dollar (697 Mio Euro) ein.

2017 - Solarworld, der größte deutsche Hersteller von Solaranlagen, meldet wegen Überschuldung Insolvenz an. Vorausgegangen waren mehrere Verlustjahre und ein scharfes Sparprogramm.

2016 - Der Stuttgarter Landtag wählt die Grüne Muhterem Aras zu seiner neuen Präsidentin. Die türkischstämmige Politikerin ist die erste Muslimin an der Spitze eines Landesparlaments.

2004 - Rund eineinhalb Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung fallen im Harz die letzten Grenzen. Sachsen-Anhalt und Niedersachsen besiegeln die Fusion ihrer beiden Schutzgebiete zum 25.000 Hektar großen «Nationalpark Harz».

1994 - Silvio Berlusconi, Chef der Partei Forza Italia, wird als Ministerpräsident der 53. Italienischen Nachkriegsregierung vereidigt.

1974 - Bei einem Erdbeben der Stärke 7,0 sterben in einem dicht besiedelten Gebiet im Westen Chinas etwa 20.000 Menschen.

1960 - Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann wird vom israelischen Geheimdienst Mossad in Buenos Aires aufgespürt und nach Israel entführt.

1949 - Siam ändert seinen Landesnamen offiziell in Thailand.

1189 - Kaiser Friedrich I. Barbarossa bricht von Regensburg aus zum Dritten Kreuzzug auf.

GEBURTSTAGE

1988 - Severin Freund (31), deutscher Skispringer, mehrfacher Weltmeister

1964 - Tina Hassel (55), deutsche Fernsehjournalistin

1909 - Georg von Holtzbrinck, deutscher Verleger, Gründer der Stuttgarter «Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck» («Die Zeit», «Der Tagesspiegel»), gest. 1983

1904 - Salvador Dalí, spanischer Maler, gest. 1989

1894 - Martha Graham, amerikanische Tänzerin und Choreographin, gilt als Hauptvertreterin des amerikanischen «Modern Dance», gest. 1991

TODESTAGE

1984 - Toni Turek, deutscher Fußballspieler, Fußball-Weltmeister von 1954, geb. 1919

1979 - Felix von Eckardt, deutscher Journalist, Diplomat und Drehbuchautor («Peter Voß, der Millionendieb»), Chef des Bundespresseamtes bzw. Regierungssprecher 1952-1955 und 1956-1962, geb. 1903

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Was geschah am... - Kalenderblatt 2019: 24. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Mai 2019: Was geschah am... - Kalenderblatt 2019: 24. Mai (Termine, 23.05.2019 - 23:58) weiterlesen...

Steinmeier ruft am Verfassungstag zum Einmischen auf. Jahrestag des Grundgesetzes hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Menschen dazu aufgerufen, sich aktiv in die Gestaltung des Landes einzumischen. Er forderte auch eine Versachlichung der öffentlichen politischen Debatte in Deutschland. Steinmeier hatte aus Anlass des Verfassungsgeburtstages 200 Menschen aus ganz Deutschland zu einer Kaffeetafel am Schloss Bellevue eingeladen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble forderte in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», das Grundgesetz nicht zu überfrachten und der Politik Spielraum zu lassen. Berlin - Zum 70. (Politik, 23.05.2019 - 17:08) weiterlesen...

70. Jahrestag der Verfassung - Steinmeier ruft Bürger am Verfassungstag zum Einmischen auf. Jahrestag des Grundgesetzes. Und die Bürger feiern mit. Der Bundespräsident und die Spitzen des Staates diskutieren im Schloss Bellevue mit ihnen bei Kaffee und Kuchen über den Zustand des Landes. Es wird eine Art Grundgesetz-Speeddating. Deutschland feiert den 70. (Politik, 23.05.2019 - 16:10) weiterlesen...

Frauenrechte - DGB: Grundgesetz-Artikel zu Gleichberechtigung nicht erfüllt Berlin - Auch 70 Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes ist der Grundsatz «Männer und Frauen sind gleichberechtigt» aus Sicht der Gewerkschaften nicht erfüllt. (Politik, 23.05.2019 - 12:14) weiterlesen...

70. Jahrestag der Verfassung - Schäuble warnt vor Überfrachtung des Grundgesetzes. Ein Verfassungsrichter bezeichnet es als «Glücksfall für Deutschland». Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble findet jedoch auch mahnende Worte. Das Grundgesetz ist jetzt 70 Jahre alt. (Politik, 23.05.2019 - 11:58) weiterlesen...

Hintergrundinformationen - Grundgesetz - Warum heißt es nicht Verfassung?. Der Mensch - nicht der Staat - sollte mit der neuen Verfassung in den Vordergrund rücken. Nach dem Zusammenbruch aller demokratischen Regeln in Deutschland gab es nach dem Weltkrieg eine neue Chance. (Politik, 23.05.2019 - 11:38) weiterlesen...