Geschichte, Deutschland

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 7. August

06.08.2018 - 23:58:06

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 7. August. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. August 2018:

32. Kalenderwoche

219. Tag des Jahres

Noch 146 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Afra, Donatus, Juliana

HISTORISCHE DATEN

2016 - Gut zwei Jahre nach einem Militärputsch stimmen die Thailänder in einer Volksabstimmung der neuen Verfassung zu.

2013 - Nach wochenlangen Spannungen um den Spionage-Enthüller Edward Snowden sagt US-Präsident Barack Obama ein geplantes Treffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin ab. Russland hatte Snowden Asyl gewährt.

2010 - Der britische Sänger Robbie Williams heiratet die amerikanische Fernsehschauspielerin Ayda Field.

2008 - Die Textilhandelskette SinnLeffers beantragt Insolvenz.

1998 - Bei fast zeitgleichen Bombenanschlägen auf die US-Botschaften im kenianischen Nairobi und im tansanischen Daressalam sterben insgesamt 224 Menschen. 2015 wird in New York einer der Hintermänner, ein hochrangiges Al-Kaida-Mitglied und Bin-Laden-Vertrauter, zu lebenslanger Haft verurteilt.

1996 - Auf einem Campingplatz bei Biescas in den spanischen Pyrenäen werden 87 Menschen durch eine Geröll- und Schlammlawine getötet.

1983 ? In Helsinki (Finnland) beginnt die erste Leichtathletik-Weltmeisterschaft.

1978 - Der baden-württembergische Ministerpräsident Hans Filbinger (CDU) zieht mit seinem Rücktritt die Konsequenz aus der Diskussion über seine Tätigkeit als Marinerichter im Zweiten Weltkrieg.

1912 - Bei einer Ballonfahrt in der Nähe von Wien entdeckt der österreichische Physiker Victor Hess die Höhenstrahlung, die später als Kosmische Strahlung bezeichnet wird. 1936 erhält er dafür den Physik-Nobelpreis.

GEBURTSTAGE

1966 - Robert Seethaler (52), österreichischer Schriftsteller («Der Trafikant»)und Schauspieler

1958 - Bruce Dickinson (60), britischer Rockmusiker, Sänger von «Iron Maiden»

1944 - Robert Mueller (74), amerikanischer Rechtsanwalt, Chef der Bundespolizei FBI 2001-2013, seit 2017 Sonderermittler in der Russland-Affäre

1943 - Franz Josef Wagner (75), deutscher Journalist, Bild-Chefkolumnist seit 2001, Chefredakteur der «B.Z.» 1998-2000, Chefredakteur der «Bunten» 1990-92 und 1993-96

1928 - Helen Vita, Schweizer Schauspielerin («Lili Marleen») und Sängerin, gest. 2001

TODESTAGE

1957 - Oliver Hardy, amerikanischer Filmkomiker («Dick und Doof»), geb. 1892

1106 - Heinrich IV., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches seit 1084, König seit 1056, sein Konflikt mit dem Papsttum zwang ihn 1077 zum «Gang nach Canossa», geb. 1050

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Oktober. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Oktober 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Oktober (Termine, 15.10.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. Oktober. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. Oktober 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. Oktober (Termine, 14.10.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 14. Oktober. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Oktober 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 14. Oktober (Termine, 13.10.2018 - 23:56) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 13. Oktober. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Oktober 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 13. Oktober (Termine, 12.10.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 12. Oktober. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 12. Oktober 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 12. Oktober (Termine, 11.10.2018 - 23:58) weiterlesen...

Freigestellter Gedenkstätten-Direktor klagt gegen Kündigung. Am Berliner Arbeitsgericht ging seine Klage gegen die Gedenkstätten-Stiftung ein, wie eine Sprecherin sagte. Ein Verhandlungstermin stehe noch nicht fest. Auch Knabes bisheriger Stellvertreter habe Klage gegen seine Kündigung eingereicht, hieß es weiter. Knabe war vorgeworfen worden, nicht entschieden genug gegen die sexuelle Belästigung von Frauen durch den Vizedirektor vorgegangen zu sein. Berlin - Der geschasste Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, geht gegen seine Kündigung vor. (Politik, 11.10.2018 - 12:44) weiterlesen...