Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. Januar

14.01.2018 - 23:58:05

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. Januar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. Januar 2018:

3. Kalenderwoche

15. Tag des Jahres

Noch 350 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Steinbock

Namenstag: Maurus, Romedius

HISTORISCHE DATEN

2017 - Die konservative CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach verlässt Partei und Fraktion. Damit protestiert sie insbesondere gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

2016 - Kämpfer einer Al-Kaida-nahen Terrormiliz überfallen ein Luxushotel in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou. Sie töten 30 Menschen, darunter viele Ausländer.

2013 - Banken dürfen nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs Girokonten auch ohne Angabe von Gründen kündigen. Im verhandelten Fall ging es um die Commerzbank und einen rechtsextremen Buchvertrieb.

2008 - Kardinal Karl Lehmann tritt aus gesundheitlichen Gründen als Vorsitzender der katholischen Deutschen Bischofskonferenz zurück.

1998 - Das Schweizer Bundesgericht gibt das Vermögen des verstorbenen philippinischen Ex-Diktators Ferdinand Marcos in der Schweiz zur Rückgabe an die Philippinen frei und beendet damit einen fast zwölfjährigen Rechtsstreit.

1993 - Der oberste Chef der sizilianischen Mafia, Salvatore «Totò» Riina, wird nach über 20-jähriger Flucht in Palermo festgenommen.

1983 - Nach 53 Jahren endet das schwedische Zündholzmonopol in Deutschland. Es war dem schwedischen Industriellen und Finanzier Ivar Kreuger 1930 als Gegenleistung für einen Staatskredit über 125 Millionen Dollar gewährt worden.

1973 - Im WDR startet die Fernsehserie «Ein Herz und eine Seele» um das «Ekel Alfred» von Wolfgang Menge.

1948 - Im Saarland wird der französische Franc alleiniges Zahlungsmittel. Er wurde dort bereits am 20. November 1947 als Währung eingeführt.

GEBURTSTAGE

1988 - Skrillex (30), amerikanischer DJ und Musikproduzent

1988 - Daniel Caligiuri (30), deutsch-italienischer Fußballspieler (FC Schalke 04)

1968 - Iñaki Urdangarin (50), spanischer Unternehmer, ehemaliger Handballspieler, Ehemann der spanischen Prinzessin Cristina

1963 - Mathias Döpfner (55), deutscher Journalist und Medienmanager, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE seit 2002

1918 - Gamal Abdel Nasser, ägyptischer Politiker, Staatspräsident 1954-1970, gest. 1970

TODESTAGE

2011 - Patrick Leclercq, deutscher Journalist, langjähriger Korrespondent der ARD für den Nahen Osten, geb. 1950

1988 - Seán MacBride, irischer Politiker und Jurist, Mitbegründer von Amnesty International, Friedensnobelpreis 1974, geb. 1904

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

«Spiegel»: Kohl stufte «Blühende Landschaften» als Fehler ein. Sein Wahlkampfversprechen «blühender Landschaften» im Osten sei ein «Fehler» gewesen, vertraute Kohl demnach Beratern an. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf das Protokoll eines Gesprächs zwischen Kohl und Beratern 1999. Kohl habe demnach das Selbstwertgefühl der Ostdeutschen nicht schädigen wollen. Berlin - Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit laut einem «Spiegel»-Bericht intern zugegeben, die miserable Lage der DDR-Wirtschaft einst schöngefärbt zu haben. (Politik, 26.05.2018 - 12:30) weiterlesen...

«Spiegel»-Bericht - Kohl stufte «blühende Landschaften» als Fehler ein Berlin - Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit laut einem «Spiegel»-Bericht intern zugegeben, die miserable Lage der DDR-Wirtschaft einst schöngefärbt zu haben. (Politik, 26.05.2018 - 12:14) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 26. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Mai 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 26. Mai (Termine, 25.05.2018 - 23:56) weiterlesen...

Weltkriegsbombe in Dresden - Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten. Aber für Helfer geht die Arbeit in Dresden weiter. Viele Menschen können erst am Freitag zurück nach Hause. Die Weltkriegsbombe ist entschärft und abtransportiert. (Politik, 25.05.2018 - 07:30) weiterlesen...

Aufräumarbeiten nach Bomben-Einsatz in Dresden. Dort müssen nicht nur die aufgeschichteten Betonelemente wieder entfernt werden, die zur Ablenkung der Druckwelle aufgeschichtet wurden. Auch das bei der teilweisen Detonation der Bombe entzündete Dämmmaterial gilt es nach Löschen des Brandes zu entfernen. In den vergangenen Tagen waren insgesamt mehr als 1000 Beamte im Einsatz. «Die Bombe war hochgefährlich», sagte Polizeipräsident Horst Kretzschmar. Dresden - Nach dem fast zwei Tage dauernden Bomben-Einsatz in Dresden geht das Aufräumen am Fundort heute weiter. (Politik, 25.05.2018 - 02:38) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 25. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Mai 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 25. Mai (Termine, 24.05.2018 - 23:56) weiterlesen...