Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. April

14.04.2018 - 23:56:05

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 15. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. April 2018:

15. Kalenderwoche

105. Tag des Jahres

Noch 260 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Unna

HISTORISCHE DATEN

2016 - Reinhard Grindel ist neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Ein außerordentlicher DFB-Bundestag wählt ihn zum Nachfolger von Wolfgang Niersbach.

2013 - Bei einem Terroranschlag auf den Traditions-Marathon der US-Ostenküstenstadt Boston werden drei Menschen getötet und mehr als 200 verletzt.

2008 - Papst Benedikt XVI. trifft zu einem sechstägigen Besuch in den USA ein. Höhepunkt der Reise ist am 18. April eine Rede vor den Vereinten Nationen in New York.

2003 - Wegen Mordes an dem niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn wird der Täter Volkert van der Graaf in Amsterdam zu 18 Jahren Haft verurteilt.

1993 - Es wird bekannt, dass das Bundesgesundheitsamt erstmals Freilandversuche mit gentechnisch veränderten Zuckerrüben und Kartoffeln genehmigt hat.

1945 - Britische Soldaten befreien das Konzentrationslager Bergen-Belsen.

1925 - Der wegen Mordes an 24 jungen Männern zum Tode verurteilte Serienmörder Fritz Haarmann wird in Hannover durch das Fallbeil hingerichtet.

1888 - In Berlin wird der FC Germania 88 gegründet, heute der älteste Fußballverein in Deutschland.

1638 - Im südwestjapanischen Shimabara unterliegen Tausende mehrheitlich christliche Bauern und verbündete herrenlose Samurai den Truppen des Shogun. Das Blutbad von Shimabara beendet das «christliche Jahrhundert» in Japan.

GEBURTSTAGE

1968 - Robert Jasper (50), deutscher Extrem-Kletterer

1958 - Anne Michaels (60), kanadische Schriftstellerin («Fluchtstücke»)

1948 - Viola Roggenkamp (70), deutsche Schrifstellerin («Familienleben») und Journalistin

1938 - Claudia Cardinale (80), italienische Schauspielerin («Spiel mir das Lied vom Tod»)

1938 - Walter Scholz (80), deutscher Trompeter («Sehnsuchtsmelodie»)

TODESTAGE

2008 - Hazel Court, britische Filmschauspielerin («Der Rabe - Duell der Zauberer»), geb. 1926

1998 - Pol Pot, kambodschanischer Politiker, Diktator 1975-1979, Oberbefehlshaber der Roten Khmer, seinem Terrorregime fielen mehr als zwei Millionen Kambodschaner zum Opfer, geb. vermutlich 1925 (n.a.A. 1928)

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 23. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. April 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 23. April (Termine, 22.04.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 22. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. April 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 22. April (Termine, 21.04.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 21. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. April 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 21. April (Termine, 20.04.2018 - 23:56) weiterlesen...

350 Jahre Spargelanbau - Schwetzingen feiert sein «weißes Gold». Das Gemüse soll angeblich bereits einen US-Präsidenten begeistert haben. Mit Stolz begeht die Stadt bei Heidelberg ihr Jubiläum als historisches Spargelanbaugebiet. (Unterhaltung, 20.04.2018 - 13:06) weiterlesen...

Maas nennt Antisemitismus in Deutschland «beschämend». Das zeige, dass man weiter sehr klar Stellung beziehen müsse gegen Antisemitismus, sagte er bei einer Festveranstaltung zum 70. Gründungsjubiläum Israels. «Unsere Verantwortung, uns schützend vor jüdisches Leben zu stellen, die endet nie.» Jüdische Schulen und die Synagogen müssten in Deutschland von der Polizei geschützt werden, junge Männer mit Kippa würden auf offener Straße verprügelt und für judenfeindliche Provokationen gebe es Preise - das alles sei beschämend, so Maas. Berlin ? Außenminister Heiko Maas hat die antisemitischen Vorfälle in Deutschland als «beschämend» verurteilt. (Politik, 19.04.2018 - 22:02) weiterlesen...

NS-Kunstraub - Bern zeigt Hildebrand Gurlitt als Geschäftemacher. Es geht auch um den Menschen Hildebrand Gurlitt und seine Geschäftemacherei, wie Briefe und Vernehmungsprotokolle zeigen. In Bern eröffnet der zweite Teil der Ausstellung «Bestandsaufnahme Gurlitt». (Unterhaltung, 18.04.2018 - 14:46) weiterlesen...