Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 14. September

13.09.2018 - 23:58:06

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 14. September. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. September 2018:

37. Kalenderwoche, 257. Tag des Jahres

Noch 108 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Jungfrau

Namenstag: Cornelius

HISTORISCHE DATEN

2017 - Russland und Weißrussland beginnen ein siebentägiges Militärmanöver. Der Westen schätzt, dass bis zu 100.000 Soldaten beteiligt sind.

2016 - Der Slowene Aleksander Ceferin wird in Athen zum neuen UEFA-Präsidenten gewählt. Er ist Nachfolger von Michel Platini, der wegen einer Finanzaffäre gesperrt wurde.

2013 - Die USA und Russland einigen sich auf die Vernichtung der syrischen Chemiewaffen. Syrien muss demnach seine Depots offenlegen und internationalen Inspekteuren Zutritt gewähren.

2008 - Sebastian Vettel feiert in Monza den ersten Sieg seiner Formel-1-Karriere. Er ist der bis dahin jüngste Sieger in der Geschichte der Formel 1.

2003 - Schwedens Bevölkerung stimmt mit 56,2 zu 41,8 Prozent überraschend klar gegen die von der Regierung vorgeschlagene Einführung des Euro.

1998 - In Belfast nimmt die drei Monate zuvor gewählte Nordirland-Versammlung, einer der wichtigsten Eckpfeiler des Friedensabkommens für die Provinz, ihre Arbeit auf.

1993 - Die Stadt Berlin erwirbt in New York den Nachlass der Filmschauspielerin Marlene Dietrich für rund acht Millionen Mark.

1983 - Das Kernkraftwerk Krümmel in Geesthacht an der Elbe nimmt seinen Betrieb auf.

1958 - Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Ministerpräsident Charles de Gaulle treffen auf dessen Landsitz in Colombey-les-deux-Églises erstmals zusammen. Es ist der Beginn der deutsch-französischen Annäherung.

GEBURTSTAGE

1983 - Amy Winehouse, britische Soulsängerin (Album «Back To Black», fünf Grammys), gest. 2011

1983 - Jennifer Zietz (35), deutsche Fußballerin, Nationalspielerin, Turbine Potsdam 1999-2015

1978 - Charlie Winston (40), britischer Singer-Songwriter («Like a Hobo»)

1968 - Peter Knogl (50), deutscher Koch, 2015 erster Deutscher, der in der Schweiz drei Sterne erkochte und zweiter deutscher Drei-Sterne-Koch im Ausland

1958 - Susanne Conrad (60), deutsche Journalistin und Moderatorin («ZDF-Mittagsmagazin»)

TODESTAGE

2016 - Hilmar Thate, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler («Der König von St. Pauli»), geb. 1931

1953 - Karl Geiler, deutscher Politiker, erster Ministerpräsident des Landes Hessen 1945-1947, geb. 1878

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. November. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. November 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. November (Termine, 13.11.2018 - 17:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. November. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. November 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. November (Termine, 12.11.2018 - 23:58) weiterlesen...

Grüne wollen gesetzliche Quote - Merkel: Brauchen mehr Frauen in den Parlamenten. Auch sie will mehr Frauen im Bundestag sehen. Doch das sei gar nicht so einfach. Nur weil Deutschland eine Kanzlerin habe, sei es noch lange kein Musterland der Gleichberechtigung, sagt Angela Merkel. (Politik, 12.11.2018 - 13:38) weiterlesen...

Merkel: Frauenanteil im Bundestag nicht zufriedenstellend. Das betreffe «eine elementare Frage unserer Demokratie», sagte sie auf einem Festakt zur Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren. «Wir werden auch hier neue Wege bestreiten müssen», sagte Merkel. Zuvor hatten Justizministerin Katarina Barley und Frauenministerin Franziska Giffey gefordert, eine stärkere Vertretung von Frauen im Bundestag durchzusetzen. Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen höheren Frauenanteil in den deutschen Parlamenten stark gemacht. (Politik, 12.11.2018 - 13:26) weiterlesen...

Giffey für höheren Frauenanteil im Bundestag. Wenn die Bevölkerung zur Hälfte aus Frauen und Männern bestehe, sollte dies auch im Parlament der Fall sein, sagte die SPD-Politikerin im ARD-«Morgenmagazin». Man müsse schauen, wie sich dies rechtlich umsetzen lasse. Giffey kritisierte auch, dass die Vorstandsetagen der Unternehmen immer noch zu 94 Prozent mit Männern besetzt seien. Berlin - Nach ihrer Kabinettskollegin Katarina Barley hat auch Bundesfrauenministerin Franziska Giffey gefordert, eine stärkere Vertretung von Frauen im Bundestag durchzusetzen. (Politik, 12.11.2018 - 10:00) weiterlesen...

Per Gesetz - Frauenanteil im Bundestag: Grüne wollen gesetzliche Quote. «Wir brauchen ein Parité-Gesetz», sagten Parteichefin Annalena Baerbock und die frauenpolitische Sprecherin der Partei, Gesine Agena, der Deutschen Presse-Agentur. Berlin - Die Grünen wollen den Frauenanteil im Bundestag per gesetzlicher Quote erhöhen. (Politik, 12.11.2018 - 09:14) weiterlesen...