Geschichte, Deutschland

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. Juli

12.07.2018 - 23:58:06

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 13. Juli. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Juli 2018:

28. Kalenderwoche

194. Tag des Jahres

Noch 171 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Krebs

Namenstag: Arn, Heinrich, Mildred, Sara, Silas

HISTORISCHE DATEN

2017 - Die EU-Kommission eröffnet gegen Ungarn ein Verfahren, da die Regierung in Budapest Nichtregierungsorganisationen mit Auflagen belegt, die gegen EU-Grundrechte verstoßen.

2016 - Knapp drei Wochen nach dem historischen Brexit-Votum wird Theresa May neue Premierministerin in Großbritannien. Die Konservative folgt auf den zurückgetretenen David Cameron.

2013 - Der Prozess gegen George Zimmerman in Florida endet mit einem Freispruch. Er hatte auf seiner Bürgerwehr-Patrouille den schwarzen Jugendlichen Trayvon Martin erchossen. Die Entscheidung der Geschworenen löst heftige Proteste aus.

2008 - In Paris wird die Mittelmeerunion gegründet. Ihr gehören die 27 EU-Staaten, zwölf Mittelmeer-Anrainer sowie Jordanien, die Palästinensische Autonomiebehörde und Mauretanien an.

2003 - Das Waldsterben in Deutschland ist laut Renate Künast, Bundeslandwirtschaftsministerin (Grüne), gestoppt. In einem Interview empfiehlt sie den Bürgern einen Waldspaziergang.

1998 - Eine muslimische Lehrerin wird in Baden-Württemberg nicht in den öffentlichen Schuldienst übernommen, weil sie ein Kopftuch tragen will. Das Bundesverfassungsgericht spricht sich 2015 gegen ein generelles Kopftuchverbot aus.

1985 - Der irische Rockmusiker Bob Geldof veranstaltet zeitgleich in London und Philadelphia das Marathon-Konzert «Live Aid» für die Hungernden in Afrika.

1878 - Der Berliner Kongress wird beendet, auf dem die europäischen Großmächte die territorialen Verhältnisse auf dem Balkan neu geregelt haben.

1793 - Charlotte Corday, die den gemäßigten Girondisten nahe steht, ermordet in Paris den radikalen Jakobiner Jean-Paul Marat im Bad.

GEBURTSTAGE

1973 - Roberto Martínez (45), spanischer Fußballtrainer, seit 2016 Coach der belgischen Nationalmannschaft

1963 - Milena Moser (55), Schweizer Schriftstellerin («Die Putzfraueninsel»)

1948 - Catherine Breillat (70), französische Schauspielerin und Regisseurin («Meine Schwester»)

1938 - Michael Verhoeven (80), deutscher Filmregisseur und -produzent («Das schreckliche Mädchen»)

1908 - Kurt Jantz, deutscher Jurist und Ministerialbeamter, 1955- 1957 Generalsekretär für die Sozialreform, gest. 1984

TODESTAGE

2013 - Cory Monteith, kanadischer Schauspieler («Glee»), geb. 1982 1973 - Willy Fritsch, deutscher Schauspieler («Frau im Mond»), geb. 1901

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wunderland eines 94-Jährigen - Israeli baut in Miniaturen seine deutsche Kindheit nach Ein Klassenzimmer aus den 1930er Jahren, ein Schuhgeschäft mit deutscher Werbung: Der Israeli Mosche Samter verleiht mit Miniaturmodellen seinen Kindheitserinnerungen Gestalt. (Unterhaltung, 17.07.2018 - 09:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 17. Juli. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. Juli 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 17. Juli (Termine, 16.07.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 16. Juli. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Juli 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 16. Juli (Termine, 15.07.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 15. Juli. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. Juli 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 15. Juli (Termine, 14.07.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 14. Juli. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Juli 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 14. Juli (Termine, 13.07.2018 - 23:58) weiterlesen...

100 000 Menschen als Kinder in Behindertenheimen misshandelt. Das Bundessozialministerium geht davon aus, dass es wahrscheinlich knapp 100 000 Frauen und Männer gibt, die nach 1949 als Kinder und Jugendliche in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben. Unterstützung sollen Betroffene über die Stiftung Anerkennung und Hilfe erhalten, die im vergangenen Jahr ihre Arbeit aufgenommen hat. Rotenburg - Heimkinder mit Beeinträchtigungen haben in der Nachkriegszeit vielerorts Gewalt und Medikamentenmissbrauch erlebt. (Politik, 12.07.2018 - 09:12) weiterlesen...