Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 13. Februar

12.02.2018 - 23:58:06

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 13. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Februar 2018:

7. Kalenderwoche, 44. Tag des Jahres

Noch 321 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Adolf, Gosbert, Irmhild, Kastor, Reinhild

HISTORISCHE DATEN

2017 - Nach nur 23 Tagen im Amt tritt der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump zurück. Michael Flynn ist in die Russland-Affäre über eine etwaige Wahlbeeinflussung verstrickt.

2013 - Die Supermarktkette Real ruft Tiefkühl-Lasagne zurück, nachdem in Stichproben Pferdefleisch gefunden wurde.

2008 - Die australische Regierung entschuldigt sich nach Jahrzehnten der Diskriminierung bei den Ureinwohnern, den Aborigines.

2003 - Der Schweizer Pharmakonzern Roche senkt für die ärmsten Staaten der Welt die Preise für seine Aids-Medikamente unter die Gewinngrenze.

1998 - Der deutsch-tschechische Zukunftsfonds nimmt in Prag seine Arbeit auf. Seine Arbeit soll auch den 8000 überlebenden tschechischen NS-Opfern zugutekommen.

1983 - Vermutlich durch einen Kurzschluss entsteht in einem Kino in Turin ein Brand. Da die Notausgänge verschlossen sind, kommen 64 Menschen ums Leben.

1948 - Der 1. FC Köln wird durch Fusion zweier kleinerer Vereine gegründet.

1888 - In London erscheint erstmals die «Financial Times».

1668 - Spanien erkennt nach langjährigem Krieg im «Frieden von Lissabon» die Unabhängigkeit Portugals endgültig an.

GEBURTSTAGE

1933 - Constantin Costa-Gavras (85), griechisch-französischer Filmregisseur («Z»)

1933 - Kim Novak (85), amerikanische Schauspielerin («Vertigo - Aus dem Reich der Toten»)

1938 - Reiner Leonhardt (80), deutscher Handballer, 16-maliger DDR-Nationalspieler

1938 - Jan Siebelink (80), niederländischer Schriftsteller («Im Garten des Vaters»)

1943 - Friedrich Christian Delius (75), deutscher Schriftsteller («Mogadischu Fensterplatz»), Georg-Büchner-Preis 2011

TODESTAGE

2017 - Michael Naura, deutscher Jazzmusiker, Redakteur und Komponist, gründet 1953 das Michael-Naura-Quintett, Leiter der Jazzredaktion des NDR 1971-1999, geb. 1934

1883 - Richard Wagner, deutscher Komponist («Der Ring des Nibelungen»), geb. 1813

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Netanjahu empört über Polens Regierungschef. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte die Erklärung Morawieckis, dass es auch «jüdische Täter» gegeben habe, «empörend». «Hier haben wir ein Problem der Unfähigkeit, Geschichte zu verstehen, sowie fehlendes Gefühl für die Tragödie unseres Volkes», twitterte Netanjahu. Er sehe dringenden Redebedarf mit Morawiecki. München - Zwischen Israel und Polen droht weiterer Streit über das neue polnische Holocaust-Gesetz und eine Erklärung von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki dazu am Rande der Sicherheitskonferenz in München. (Politik, 18.02.2018 - 07:06) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Februar 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar (Termine, 17.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Morawiecki: Änderungen am Holocaust-Gesetz möglich. Wenn das polnische Verfassungsgericht dies für notwendig erkläre, könnten Teile der Strafvorschrift präziser formuliert werden, sagte er dem polnischen Rundfunk. Am Mittag wird Morawiecki zum Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Merkel erwartet. Laut dem Gesetz droht denjenigen eine Strafe von bis zu drei Jahren, «die öffentlich und wahrheitswidrig dem polnischen Volk oder Staat» eine Mitschuld an Verbrechen zuweisen, die durch das NS-Regime begangen wurden. Warschau - Polens Ministerpräsident Morawiecki hat sich offen für Änderungen an dem umstrittenen Holocaust-Gesetz gezeigt. (Politik, 16.02.2018 - 11:06) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Februar 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Februar (Termine, 15.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Cottbuser demonstrieren mit Sternmarsch für Frieden. Aus verschiedenen Richtungen kamen Gruppen zur Oberkirche. Der Verein «Cottbuser Aufbruch», der zu dem Sternmarsch aufgerufen hatte, sprach von mehr als 1000 Menschen. Landespolitiker wie Ministerpräsident Dietmar Woidke beteiligten sich. Angriffe auf Flüchtlinge sowie Angriffe von Flüchtlingen in der Stadt hatten in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt. Cottbus - Hunderte Menschen haben mit einem Sternmarsch in Cottbus ein Zeichen für Frieden nach der Gewalt zwischen Deutschen und Flüchtlingen in der Stadt gesetzt. (Politik, 15.02.2018 - 20:50) weiterlesen...

Prozess um eine Million Euro - Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten Köln - Die Witwe von Altkanzler Helmut Kohl hat wohl nur geringe Chancen auf die Millionen-Entschädigung, die ihrem Mann zwei Monate vor dessen Tod zugesprochen worden war. (Politik, 15.02.2018 - 13:50) weiterlesen...