Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 11. November

10.11.2018 - 23:58:05

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 11. November. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. November 2018:

45. Kalenderwoche

315. Tag des Jahres

Noch 50 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Skorpion

Namenstag: Martin

HISTORISCHE DATEN

2017 - Der Louvre Abu Dhabi wird im Golf-Emirat für Besucher geöffnet. Das Museum des französischen Stararchitekten Jean Nouvel zeigt Werke von der Antike bis zum 21. Jahrhundert.

2016 - Der Bundestag erlaubt klinische Studien an Demenzkranken, auch wenn sie selbst nicht davon profitieren. So soll gemeinnützige Forschung ermöglicht werden.

2008 - In Indonesien nimmt ein in Deutschland entwickeltes Tsunami-Frühwarnsystem offiziell den Betrieb auf.

2003 - Die Magnetschwebebahn Transrapid stellt auf der 30 Kilometer langen Strecke zwischen dem Flughafen und dem Zentrum von Shanghai einen Geschwindigkeitsrekord von 501 Kilometern pro Stunde auf.

1993 - Der Aufsichtsrat der Karstadt AG, des größten deutschen Warenhauskonzerns, beschließt die Übernahme der Hertie Waren- und Kaufhaus GmbH.

1923 - Zwei Tage nach der Niederschlagung seines missglückten Putschversuches in München wird Adolf Hitler von der Polizei festgenommen.

1918 - Mit dem Waffenstillstand von Compiègne zwischen dem Deutschen Reich sowie Frankreich und Großbritannien werden die Kampfhandlungen des Ersten Weltkriegs beendet. Kaiser Wilhelm II. geht ins Exil in die Niederlande.

1918 - Nach dem Zusammenbruch der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie verzichtet Kaiser Karl I. auf die Regierungsgeschäfte, ohne jedoch formell abzudanken.

1918 - Jozef Pilsudski übernimmt die Militärgewalt im deutsch besetzten Warschau und drei Tage später auch als «Vorläufiger Staatschef» die volle politische Macht in Polen. Der 11. November gilt seitdem als Unabhängigkeitstag Polens.

GEBURTSTAGE

1983 - Philipp Lahm (35), deutscher Fußballer, Nationalspieler 2004-2014

1968 - Robert Palfrader (50), österreichischer Kabarettist, Schauspieler und Autor (Comedy-Talkshow «Wir sind Kaiser»)

1943 - Jürgen Friedrich (75), deutscher Fußballfunktionär, Präsident des 1. FC Kaiserslautern 1976-81, 1985-88 und Vorstandsvorsitzender 1996-2002

1933 - Edgar Bessen, deutscher Schauspieler, Hamburger Ohnesorg-Theater, gest. 2012

1929 - Hans Magnus Enzensberger (89), deutscher Schriftsteller (Gedichtband «verteidigung der wölfe» , Roman «Der kurze Sommer der Anarchie»)

TODESTAGE

2016 - Ilse Aichinger, österreichische Schriftstellerin (Erzählung «Der Gefesselte») und Hörspielautorin, Mitglied der «Gruppe 47»), geb. 1921

2004 - Jassir Arafat, Palästinenserführer, Chef der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) ab 1969, Präsident der Palästinensischen Autonomiegebiete 1996-2004, Friedensnobelpreis 1994 zusammen mit den israelischen Politikern Izchak Rabin und Schimon Peres, geb. 1929

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 19. November. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. November 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 19. November (Termine, 18.11.2018 - 23:58) weiterlesen...

Macron hält bewegende Rede im Bundestag. Auch Klimawandel, Handelskonflikte und andere Herausforderungen müssten gemeistert werden. Macron bedankte sich, dass er an diesem Tag im Bundestag reden dürfe; das sei ein großes Signal der Versöhnung. «Unsere Gemeinsamkeiten sind stärker als unsere Unterschiede.» Er forderte mehr Europa, auch eine stärkere Abgabe von nationaler Souveränität. Berlin - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat in einer Rede zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag dazu aufgerufen, Europa in Zeiten eines neuen Nationalismus krisenfester zu machen. (Politik, 18.11.2018 - 22:32) weiterlesen...

Macron im Bundestag: «Neues Kapitel für Europa» aufschlagen. «Heute müssen wir ein neues Kapitel aufschlagen», sagte Macron in einer Rede zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag. «Das schulden wir Europa.» Anschließend war Macron bei Kanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt zu Gast. Sie kündigte bis zum EU-Gipfel Mitte Dezember weitreichende deutsch-französische Vorschläge an. Man müsse nun «auch wirklich liefern». Berlin - Der französische Präsident Emmanuel Macron hat Deutschland zu einer Kraftanstrengung aufgerufen, um Europa in Zeiten eines neuen Nationalismus krisenfester zu machen. (Politik, 18.11.2018 - 17:50) weiterlesen...

Merkel über EU-Reformen: Müssen «jetzt liefern». Man müsse nun «auch wirklich liefern», sagte Merkel im Kanzleramt am Rande eines Treffens mit Macron. Dabei geht es um ein gemeinsames Budget für die Eurozone, um Ungleichgewichte besser auszugleichen, zudem soll der Euro mit einem Europäischen Währungsfonds krisenfester werden. Als weiteren Punkt, der aber strittig ist, nannte Merkel die Debatte um eine Digitalsteuer für Konzerne. Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron wollen versuchen, bis Mitte Dezember den EU-Partnern umfassende Reformvorschläge vorzulegen. (Politik, 18.11.2018 - 16:18) weiterlesen...

Macron: Müssen neues Kapitel für Europa aufschlagen. «Heute müssen wir ein neues Kapitel aufschlagen», sagte Macron in einer Rede zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag. «Das schulden wir Europa.» Macron bedankte sich, dass er an diesem Tag im Bundestag reden dürfe; das sei ein großes Signal der Versöhnung. Berlin - Der französische Präsident Emmanuel Macron hat Deutschland zu einer Kraftanstrengung aufgerufen, um Europa in Zeiten eines neuen Nationalismus krisenfester zu machen. (Politik, 18.11.2018 - 14:54) weiterlesen...

Macron und Steinmeier mahnen Jugend. «Wir befinden uns an einem sehr wichtigen Zeitpunkt unserer Geschichte», sagte Macron bei einer Begegnung mit Jugendlichen aus ganz Europa in Berlin. «Eine Jugend kann nur die Zukunft aufbauen, wenn sie die Vergangenheit kennt. Schafft ein offenes, ehrgeiziges Europa», sagte Macron, der zum Volkstrauertag nach Berlin geflogen war. Berlin - Der französische Präsident Emmanuel Macron und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier haben an die Jugend Europas appelliert, für ein weltoffenes, friedliches Europa zu kämpfen. (Politik, 18.11.2018 - 12:54) weiterlesen...