Geschichte, Deutschland

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 11. August

10.08.2018 - 23:58:05

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 11. August. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. August 2018:

32. Kalenderwoche

223. Tag des Jahres

Noch 142 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Donald, Klara, Susanna

HISTORISCHE DATEN

2017 - Als ältester Mann der Welt stirbt der Holocaust-Überlebende Israel Kristal mit 113 Jahren im israelischen Haifa. Er wurde am 15. September 1903 im heutigen Polen geboren.

2015 - Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 fährt Japan wieder einen Reaktor an. Der Block 1 des Atomkraftwerks Sendai in der Provinz Kagoshima wird eingeschaltet.

2013 - Ibrahim Boubacar Keïta gewinnt die Stichwahl zum Präsidenten in Mali mit über 77 Prozent der Stimmen.

2008 - Für den ersten Doping-Fall der Olympischen Spiele in Peking sorgt die spanische Radfahrerin Maria Isabel Moreno. Sie wurde positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet.

2003 - Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte und der Branchenverband Bitkom einigen sich auf eine Urheberabgabe auf DVD-Brenner. Künftig müssen Unternehmen, die DVD-Brenner herstellen oder einführen, für jedes in Deutschland verkaufte Gerät 9,21 Euro bezahlen.

1995 - US-Präsident Bill Clinton kündigt an, dass die USA künftig vollständig auf unterirdische Atomversuche verzichten wollen.

1986 - Neuseeland wird aus dem ANZUS-Pakt ausgeschlossen, weil das Land amerikanischen Atom-U-Booten das Anlegen verweigert. Das Bündnis war 1952 zwischen Australien, Neuseeland und den USA in Kraft getreten.

1922 - Der sozialdemokratische Reichskanzler Friedrich Ebert erklärt das 1841 von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gedichtete «Lied der Deutschen» zur Nationalhymne.

1914 - Im Ersten Weltkrieg beginnt Österreich-Ungarn mit der Invasion Serbiens.

GEBURTSTAGE

1958 - Nina Grosse (60), deutsche Regisseurin («In der Falle»)

1953 - Hulk Hogan (65), amerikanischer Wrestler und Schauspieler

1943 - Pervez Musharraf (75), pakistanischer Politiker, Staatspräsident 2001-2008, Generalstabschef 1998-2007

1938 - Allegra Kent (80), amerikanische Ballett-Tänzerin

1928 - Ricardo Díez Hochleitner (90), spanischer Verleger, Präsident des «Club of Rome» 1991-2000

TODESTAGE

2013 - Rolf Meyn, deutscher Maler und Grafiker, geb. 1930

1973 - Karl Ziegler, deutscher Chemiker, Chemie-Nobelpreisträger 1963, geb. 1898

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesarchiv veröffentlicht Strauß-Korrespondenz mit Schalck. Nun veröffentlicht das Bundesarchiv Korrespondenzen und Vermerke aus den Jahren 1982/84. In den ist laut «Spiegel» nachzulesen, wie der CSU-Chef den Milliardenkredit westdeutscher Banken an die DDR einfädelte ? und über politische Weggefährten lästerte. Über seinen Dauerrivalen Helmut Kohl sagte Strauß demnach, der Kanzler sei «wie ein Pudding, wenn man ihn festnageln will, rutscht alles herunter». Berlin - Um das Verhältnis des langjährigen bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß zum DDR-Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Golodkowski ranken sich viele Mythen. (Politik, 18.08.2018 - 16:20) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 18. August. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. August 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 18. August (Termine, 17.08.2018 - 23:58) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 17. August. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. August 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 17. August (Termine, 16.08.2018 - 23:56) weiterlesen...

30 Jahre nach der Tragödie - Gladbecker Geiseldrama: Ministerpräsidenten besuchen Grab. Drei Menschen verloren damals ihr Leben. Auch 30 Jahre danach ist das Trauma bei vielen Angehörigen präsent. Tagelang hielt ein Verbrechen im August 1988 Deutschland in Atem: das Gladbecker Geiseldrama. (Politik, 16.08.2018 - 17:24) weiterlesen...

30 Jahre nach der Tragödie - Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab. Drei Menschen verloren damals ihr Leben. Auch 30 Jahre danach ist das Trauma bei vielen Angehörigen präsent. Tagelang hielt ein Verbrechen im August 1988 Deutschland in Atem: das Gladbecker Geiseldrama. (Politik, 16.08.2018 - 07:46) weiterlesen...

Erinnerung an Opfer des Gladbecker Geiseldramas. Stuhr - Aus Anlass des 30. Jahrestages des Gladbecker Geiseldramas werden NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Bremens Regierungschef Carsten Sieling heute das Grab von Silke Bischoff besuchen. Die 18-Jährige gehörte 1988 zu den drei Todesopfern des Verbrechens. Die Landeschefs wollen auf dem Friedhof Heiligenrode in Stuhr bei Bremen der Opfer gedenken. Am 16. August 1988 hatten die Geiselnehmer Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner in Gladbeck eine Bankfiliale überfallen und Geiseln genommen. Anschließend flohen sie quer durch Deutschland - live übertragen in Fernsehen und Radio. Erinnerung an Opfer des Gladbecker Geiseldramas (Politik, 16.08.2018 - 06:12) weiterlesen...