Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 24. April

23.04.2017 - 23:56:05

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 24. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. April 2017:

17. Kalenderwoche, 114. Tag des Jahres

Noch 251 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Mellitus, Egbert, Fidelis, Wilfried

HISTORISCHE DATEN

2016 - US-Präsident Barack Obama eröffnet gemeinsam mit Angela Merkel die Hannover Messe, deren Partnerland diesmal die USA ist. Er schwärmt von der Bundeskanzlerin als große Kraft in Europa und verlässliche Politikerin.

2015 - Die Deutsche Bank will sich von ihrer Mehrheit an der Postbank trennen. Das teilt der Dax-Konzern nach einer Sondersitzung des Aufsichtsrates in Frankfurt mit.

2002 - Das tschechische Parlament erteilt einer Rücknahme der umstrittenen Benes-Dekrete und einer Eigentumsrückgabe an Sudetendeutsche eine deutliche Absage.

1992 - US-Astronomen entdecken mit Hilfe eines Satelliten die mit 15 Milliarden Jahren ältesten Strukturen im Weltall.

1982 - Etwa 200 bewaffnete Anhänger der UISA («Union Islamischer Studentenvereine in Europa») überfallen Studentenheime in Mainz, in denen Kritiker des iranischen Revolutionsführers Ajatollah Chomeini wohnen. Eine Studentin wird getötet, 28 Iraner und mehrere Polizisten werden verletzt.

1982 - Mit ihrem Lied «Ein bisschen Frieden» gewinnt Nicole als erste Deutsche den Grand Prix d'Eurovision in Harrogate (England).

1975 - Bei der Besetzung der deutschen Botschaft in Stockholm durch das RAF-Kommando «Holger Meins» kommen vier Menschen ums Leben.

1942 - Juden wird im nationalsozialistischen Deutschland die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel verboten.

1547 - In der entscheidenden Schlacht auf der Lochauer Heide bei Mühlberg (heute in Brandenburg) besiegt das Heer Kaiser Karls V. die Truppen des protestantischen Schmalkaldischen Bundes, der daraufhin endgültig zerfällt.

AUCH DAS NOCH

2014 - dpa meldet: «Susi X» ist die lebende Attraktion im Holzwurmmuseum, das im Harzer Fachwerkstädtchen Stolberg in Sachsen-Anhalt öffnet. «Neben dem Holzwurm unter Glas sind auf etwa 150 Quadratmetern rund 200 Stücke zu sehen, die von den Schäden der Holzinsekten zeugen», sagt Museumsbetreiber Christof Silz. Der 63-Jährige sammelt seit Jahrzehnten durchlöcherte Schätze.

GEBURTSTAGE

1982 - Kelly Clarkson (35), amerikanische Sängerin («My December»), Grammys 2006 und 2013

1977 - Eric Balfour (40), amerikanischer Schauspieler (TV-Serien: «24», «Six Feet Under»)

1952 - Jean-Paul Gaultier (65), französischer Modedesigner und Unternehmer

1942 - Barbra Streisand (75), amerikanische Schauspielerin («Yentl») und Sängerin, Oscar als beste Hauptdarstellerin (1968) und für den Filmsong «Evergreen» (1976)

1934 - Shirley MacLaine (83), amerikanische Schauspielerin («Irma La Douce»), Oscar als beste Hauptdarstellerin (1983)

TODESTAGE

2015 - Wladyslaw Bartoszewski, polnischer Politiker und Historiker, polnischer Außenminister 1995 und 2000-2001, Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1986, geb. 1922

1993 - Gustl Bayrhammer, deutscher Schauspieler (TV-Kinderserie «Meister Eder und sein Pumuckl»), geb. 1922

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 20. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. Februar 2018: was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 20. Februar (Termine, 19.02.2018 - 23:56) weiterlesen...

Polnisches Holocaust-Gesetz - Livni kritisiert Morawieckis Aussage über «jüdische Täter» Berlin - Die israelische Oppositionspolitikerin Zipi Livni hat die umstrittene Äußerung von Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki zur Rolle von Juden als «Täter» im Holocaust scharf kritisiert. (Politik, 19.02.2018 - 11:02) weiterlesen...

Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 19. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Februar 2018: Was geschah am... - Kalenderblatt 2018: 19. Februar (Termine, 18.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Netanjahu empört über Polens Regierungschef. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte die Erklärung Morawieckis, dass es auch «jüdische Täter» gegeben habe, «empörend». «Hier haben wir ein Problem der Unfähigkeit, Geschichte zu verstehen, sowie fehlendes Gefühl für die Tragödie unseres Volkes», twitterte Netanjahu. Er sehe dringenden Redebedarf mit Morawiecki. München - Zwischen Israel und Polen droht weiterer Streit über das neue polnische Holocaust-Gesetz und eine Erklärung von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki dazu am Rande der Sicherheitskonferenz in München. (Politik, 18.02.2018 - 07:06) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Februar 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar (Termine, 17.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Morawiecki: Änderungen am Holocaust-Gesetz möglich. Wenn das polnische Verfassungsgericht dies für notwendig erkläre, könnten Teile der Strafvorschrift präziser formuliert werden, sagte er dem polnischen Rundfunk. Am Mittag wird Morawiecki zum Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Merkel erwartet. Laut dem Gesetz droht denjenigen eine Strafe von bis zu drei Jahren, «die öffentlich und wahrheitswidrig dem polnischen Volk oder Staat» eine Mitschuld an Verbrechen zuweisen, die durch das NS-Regime begangen wurden. Warschau - Polens Ministerpräsident Morawiecki hat sich offen für Änderungen an dem umstrittenen Holocaust-Gesetz gezeigt. (Politik, 16.02.2018 - 11:06) weiterlesen...