Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 23. März

22.03.2017 - 23:56:06

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 23. März. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. März 2017:

12. Kalenderwoche, 82. Tag des Jahres

Noch 283 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Rebekka

HISTORISCHE DATEN

2016 - Der Autor Peter Handke erhält in Stuttgart den mit 25 000 Euro dotierten Würth-Preis für Europäische Literatur.

2012 - In Helsinki werden zum ersten Mal die Gewinnzahlen der Lotterie «Eurojackpot» für sieben Länder (Deutschland, Dänemark, Finnland, Estland, Italien, Niederlande, Slowenien) gezogen.

2007 - Als erstes Bundesland bringt Bayern ein Nichtraucherschutzgesetz auf den Weg. Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden soll vom 1. Januar 2008 an größtenteils verboten sein.

1987 - Willy Brandt tritt wegen Auseinandersetzungen um die Besetzung des Parteisprecherpostens als SPD-Parteivorsitzender zurück.

1957 - Das Bundesarbeitsgericht in Kassel stellt fest, dass das Gleichberechtigungsgesetz auch beim Abschluss von Tarifverträgen gilt. Dementsprechend sind tarifliche Bestimmungen, die für Frauen bei gleicher Tätigkeit einen geringeren Lohn vorsehen als für Männer, nichtig.

1939 - Der deutsch-litauische Staatsvertrag zur «Wiedervereinigung des Memellandes mit dem Deutschen Reich» wird unterzeichnet. Das Memelland stand seit 1923 unter litauischer Verwaltung.

1933 - Gegen die Stimmen der Sozialdemokraten verabschiedet der Reichstag das «Ermächtigungsgesetz». Es erlaubt der Hitler-Regierung, Gesetze ohne Mitwirkung des Parlaments zu erlassen.

1900 - Unter der Leitung des britischen Archäologen Arthur Evans beginnen die Ausgrabungen des vorchristlichen Palastes von Knossos auf Kreta.

1848 - Im Herzogtum Schleswig kommt es zur Erhebung gegen Dänemark. Am Tag darauf wird eine provisorische Regierung Schleswig-Holsteins gebildet. Das Eingreifen des Deutschen Bundes führt zum ersten deutsch-dänischen Krieg.

AUCH DAS NOCH

2013 - dpa meldet: Weil ihr Sohn nicht auf Vater und Mutter hören wollte, hat ein Elternpaar im bayerischen Lauben die Cannabiszucht des 23-jährigen Sprösslings der Polizei gemeldet. Die Beamten stellten Pflanzen und Samen sicher.

GEBURTSTAGE

1957 - Amanda Plummer (60), amerikanische Schauspielerin («Pulp Fiction»)

1952 - Pola Kinski (65), deutsche Schauspielerin («Zwischengleis»)

1952 - Franziska Walser (65), deutsche Schauspielerin («Der Duft von Holunder»)

1942 - Michael Haneke (75), österreichischer Regisseur und Drehbuchautor («Das weiße Band»)

1937 - Robert Gallo (80), amerikanischer Mikrobiologe und Virologe, Mitentdecker des Aids-Virus HIV 1984 (1983 hatte der Franzose Luc Montagnier den Erreger isoliert)

TODESTAGE

1972 - Cristóbal Balenciaga, spanischer Modeschöpfer, eröffnete 1937 sein Haut-Couture-Modehaus in Paris, geb. 1895

1842 - Stendhal, französischer Schriftsteller, («Rot und Schwarz»), geb. 1783

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Polizei zur Bombe in Dresden: Lage schwierig und gefährlich. Es bestehe akute Explosionsgefahr, teilte die Behörde über Twitter mit. «Im Moment ist die Gefahr recht hoch und eine Einschätzung der Lage nicht möglich. Daher wird es keine Möglichkeit geben, auch nur kurz in den Sicherheitsbereich zu kommen», hieß es. Noch sei unklar, wie die Experten weiter verfahren. «Die Lage ist schwierig und unsere Spezialisten können erst zur Stelle, wenn es nicht mehr brennt und der Bereich abgekühlt ist». Dresden - Nach der Teildetonation der in Dresden gefundenen Fliegerbombe bewertet die Polizei die Situation als schwierig und gefährlich. (Politik, 24.05.2018 - 10:00) weiterlesen...

Fliegerbombe entschärft - Bombe in Dresden ist teildetoniert. Zwei Tage nach dem Fund des Sprengkörpers ist unklar, wann und wie es weiter geht. Die Entschärfung einer Fliegerbombe in Dresden am Mittwoch misslingt. (Politik, 24.05.2018 - 07:56) weiterlesen...

Bombe in Dresden teildetoniert - Experten warten auf Abkühlung. «Wir warten jetzt darauf, dass sich das Feuer legt, dass die Bombe abkühlt», sagte Polizeisprecher Marko Laske. «Erst dann können die Experten vom Kapmpfmittelbeseitigungsdienst sie in Augenschein nehmen und beraten, wie weiter verfahren wird.» Gegen 23.08 Uhr sei es per Fernsteuerung zunächst gelungen, den Zünder herauszudrehen, erklärte die Polizei. Dann kam es aber zum Funkenflug, Dämmmaterial ging in Flammen auf. Dadurch sei ein Teil der Bombe explodiert. Dresden - Nach der Teildetonation der in Dresden gefundenen Fliegerbombe ist noch unklar, wie die Experten weiter verfahren. (Politik, 24.05.2018 - 07:44) weiterlesen...

Bergung der Bombe unterbrochen - Sprengkörper muss abkühlen. Wie die Polizei mitteilte, war nach dem Zwischenfall ein Brand entstanden. Deshalb könne zunächst niemand den unmittelbaren Gefahrenbereich betreten. Nach Darstellung der Polizei hatte die Teildetonation am Abend das Dämmmaterial rund um die Bombe in Brand gesetzt. Da zuvor mit einer möglichen Explosion gerechnet worden war, war noch vor Beginn der Entschärfung ein Schutzwall um die Fliegerbombe errichtet worden. Das nahm mehrere Stunden in Anspruch. Dresden - Die Bergung einer fünf Zentner schweren Fliegerbombe in Dresden verzögert sich nach einer Teilexplosion erneut um mehrere Stunden. (Politik, 24.05.2018 - 02:50) weiterlesen...

Fliegerbombe in Dresden bei Entschärfung zum Teil detoniert. Dabei sei nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu weiteren Explosionen komme. «Die Gefahr ist noch nicht gebannt», schrieb die Polizei bei Twitter. Gegen 23.08 Uhr sei es per Fernsteuerung zunächst gelungen, den Zünder aus der Weltkriegsbombe herauszudrehen, erklärte die Polizei. Dann kam es aber zum Funkenflug. Dresden - Bei der Entschärfung einer Fliegerbombe in Dresden ist es zu einer Teildetonation gekommen. (Politik, 24.05.2018 - 00:12) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 24. Mai. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Mai 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 24. Mai (Termine, 23.05.2018 - 23:58) weiterlesen...