Geschichte, Deutschland

Was geschah am... - Kalenderblatt 2017: 21. April

20.04.2017 - 23:58:05

Was geschah am... - Kalenderblatt 2017: 21. April. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. April 2017:

16. Kalenderwoche

111. Tag des Jahres

Noch 254 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Anselm, Konrad

HISTORISCHE DATEN

2016 - Volkswagen und die US-Behörden handeln einen Kompromiss zur Lösung der Abgas-Krise in den USA aus. Die Lösung umfasst die Option, dass VW einen Großteil der betroffenen Dieselwagen zurückkauft und Schadenersatz an die Besitzer zahlt.

2015 - Mit 603 Kilometern pro Stunde hat die japanische Magnetschwebebahn Maglev auf einer Teststrecke einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für Züge aufgestellt.

2012 - Borussia Dortmund wird zum achten Mal deutscher Fußball- Meister. Zwei Spieltage vor Saisonende macht die Mannschaft ihren Titelgewinn durch einen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach perfekt.

2007 - Die dänische Prinzessin Mary bringt in Kopenhagen ihre Tochter Isabella zur Welt. Die neue Prinzessin nimmt in der dänischen Thronfolge den dritten Platz nach ihrem Vater Kronprinz Frederik und ihrem Bruder Prinz Christian ein.

1997 - Eine amerikanische Pegasus-Rakete startet zur ersten Weltraumbestattung ins All. Die Asche von 24 Menschen befindet sich an Bord.

1992 - Zum ersten Mal seit 25 Jahren wird in Kalifornien ein Häftling hingerichtet. Der wegen zweifachen Mordes verurteilte 39-jährige Robert Alton Harris wird in einer Gaskammer exekutiert.

1967 - In Griechenland putscht das Militär. König Konstantin II. wird abgesetzt.

1927 - Ausgelöst durch schwere Regenfälle kommt es zu einem Dammbruch bei Greenville (US-Bundesstaat Mississippi), der das Mississippi-Delta überfluten lässt. Mindestens 246 Menschen sterben, Hunderttausende werden obdachlos.

1519 - Der spanische Eroberer Hernán Cortés landet in Mexiko und beginnt mit der Eroberung des Aztekenreiches.

AUCH DAS NOCH

2014 - dpa meldet: Ein 29-Jähriger aus Bremerhaven fällt einer Polizeistreife auf einem Parkplatz an der Autobahn 27 auf, weil er an sein Auto uriniert. Die Beamten kontrollieren ihn und stellen fest: Der Mann ist betrunken, hat keinen Führerschein - und das Auto ist als gestohlen gemeldet.

GEBURTSTAGE

1967 - Rolf Miller (50), deutscher Kabarettist («Alles andere ist primär»)

1965 - Gerit Kling (52), deutsche Schauspielerin (TV-Serien «Notruf Hafenkante», «Die Gerichtsreporterin»)

1957 - Jennifer Morgan (60), amerikanische Umweltaktivistin, seit April 2016 eine von zwei Geschäftsführerinnen von Greenpeace International

1947 - Iggy Pop (70), amerikanischer Punksänger (Band The Stooges, Album «Lust for Life»)

1947 - Hubert Weiger (70), deutscher Naturschützer, seit 2007 Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz e.V.

TODESTAGE

2016 - Hans Koschnick, deutscher Politiker (SPD), Flüchtlingsbeauftragter des Balkan-Stabilitätspaktes 1999-2001, Bosnienbeauftragter der Bundesrepublik 1998-1999, Bürgermeister von Bremen 1967-1985, geb. 1929

2016 - Prince, amerikanischer Popmusiker (Album «Purple Rain»), geb. 1958

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Februar 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 18. Februar (Termine, 17.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Morawiecki: Änderungen am Holocaust-Gesetz möglich. Wenn das polnische Verfassungsgericht dies für notwendig erkläre, könnten Teile der Strafvorschrift präziser formuliert werden, sagte er dem polnischen Rundfunk. Am Mittag wird Morawiecki zum Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Merkel erwartet. Laut dem Gesetz droht denjenigen eine Strafe von bis zu drei Jahren, «die öffentlich und wahrheitswidrig dem polnischen Volk oder Staat» eine Mitschuld an Verbrechen zuweisen, die durch das NS-Regime begangen wurden. Warschau - Polens Ministerpräsident Morawiecki hat sich offen für Änderungen an dem umstrittenen Holocaust-Gesetz gezeigt. (Politik, 16.02.2018 - 11:06) weiterlesen...

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Februar. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Februar 2018: Was geschah am ... - Kalenderblatt 2018: 16. Februar (Termine, 15.02.2018 - 23:58) weiterlesen...

Cottbuser demonstrieren mit Sternmarsch für Frieden. Aus verschiedenen Richtungen kamen Gruppen zur Oberkirche. Der Verein «Cottbuser Aufbruch», der zu dem Sternmarsch aufgerufen hatte, sprach von mehr als 1000 Menschen. Landespolitiker wie Ministerpräsident Dietmar Woidke beteiligten sich. Angriffe auf Flüchtlinge sowie Angriffe von Flüchtlingen in der Stadt hatten in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt. Cottbus - Hunderte Menschen haben mit einem Sternmarsch in Cottbus ein Zeichen für Frieden nach der Gewalt zwischen Deutschen und Flüchtlingen in der Stadt gesetzt. (Politik, 15.02.2018 - 20:50) weiterlesen...

Prozess um eine Million Euro - Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten Köln - Die Witwe von Altkanzler Helmut Kohl hat wohl nur geringe Chancen auf die Millionen-Entschädigung, die ihrem Mann zwei Monate vor dessen Tod zugesprochen worden war. (Politik, 15.02.2018 - 13:50) weiterlesen...

Streit um Entschädigung - Maike Kohl-Richter übernimmt Kohls Klageverfahren. Es geht dabei um die Klage des Altkanzlers gegen das Buch «Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle». Köln - Maike Kohl-Richter ist vor dem Oberlandesgericht Köln erschienen, um dort ein Klageverfahren ihres gestorbenen Mannes Helmut Kohl zu übernehmen. (Politik, 15.02.2018 - 13:02) weiterlesen...