Geschichte, Deutschland

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 19. Dezember

18.12.2017 - 23:58:06

Was geschah am ... - Kalenderblatt 2017: 19. Dezember. Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Dezember 2017:

51. Kalenderwoche, 353. Tag des Jahres

Noch 12 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Konrad

HISTORISCHE DATEN

2016 - Bei einem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt bei der Berliner Gedächtniskirche sterben zwölf Menschen. Der mutmaßliche Attentäter, der 24-jährige Tunesier Anis Amri, hatte einen Lkw in die Menge gesteuert und flüchtete.

2016 - Ein türkischer Polizist erschießt in Ankara bei der Eröffnung einer Ausstellung den russischen Botschafter Andrej Karlow.

2012 - Die Bundesregierung beschließt den Bau drei neuer Stromtrassen durch Deutschland, um Windstrom von Norddeutschland in den Süden zu transportieren.

1997 - Die französische Nachrichtenagentur Agence France Presse (AFP) übernimmt sämtlicher Anteile am Sport-Informations-Dienst (SID). AFP stärkt damit seine Stellung auf dem deutschsprachigen Medienmarkt.

1992 - In Taiwan finden die ersten freien Parlamentswahlen seit 1949 statt.

1987 - Die Unterhaltungssendung «Zum Blauen Bock» wird nach 30-jährigem Bestehen zum letzten Mal ausgetrahlt.

1924 - Der Serienmörder Fritz Haarmann wird in Hannover wegen Mordes in 24 Fällen zum Tode verurteilt.

1909 - Borussia Dortmund wird als «Ballspiel-Verein Borussia 1909» gegründet.

1692 - Der Welfenherzog Ernst August von Braunschweig-Lüneburg-Calenberg erhält die Kurwürde und wird erster Kurfürst des neu geschaffenen Kurfürstentums Hannover.

AUCH DAS NOCH

2016 - dpa meldet: An manchen Weihnachtsbäumen in den USA gibt es eine Besonderheit: Da hängt eine saure Gurke, grün schillernd aus Glas oder Kunststoff hergestellt. «Christmas Pickle» oder «Good Luck Pickle» (Glücksgurke) nennen das die Amerikaner. Der Gurkenschmuck wird im Baum etwas versteckt. Wenn Kinder ihn entdecken, winkt ein weiteres Geschenk. Amerikaner meinen, der Brauch stamme ursprünglich aus Deutschland.

GEBURTSTAGE

1977 - Kerstin Szymkowiak (40), deutsche Skeletonpilotin, Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010

1977 - Samy Deluxe (40), deutscher Rapper

1967 - Jens Lehmann (50), deutscher Bahnradfahrer, Olympiasieger in der Mannschaftsverfolgung 1992 und 2000

1963 - Til Schweiger (54), deutscher Schauspieler («Der bewegte Mann»), Regisseur («Keinohrhasen») und Produzent

1932 - Bernhard Vogel (85), deutscher Politiker (CDU), Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz 1976-1988, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen 1992-2003

TODESTAGE

2012 - Peter Struck, deutscher Politiker (SPD), SPD-Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag 2005-2009 und 1998-2002, Bundesverteidigungsminister 2002-2005, geb. 1943

2007 - Willy Sommerfeld, deutscher Stummfilmpianist, war auch als Dirigent, Komponist und Musiktherapeut tätig, geb. 1904

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach fast zwei Tagen - Erleichterung in Dresden: Fliegerbombe ist unschädlich. Die komplizierte Bergung einer Weltkriegsbombe setzt nicht nur die Bevölkerung auf eine Geduldsprobe. Nach fast 48 Stunden bangen Wartens ist die Erleichterung in Dresden groß. (Politik, 24.05.2018 - 17:30) weiterlesen...

Experten: Fliegerbombe in Dresden ist nicht mehr gefährlich. Die Polizei gab Entwarnung. Die weiträumige Sperrung des betroffenen Stadtteils in der Nähe des Hauptbahnhofes wurde aufgehoben, die Anwohner sollen nun in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Bergung der am Dienstag gefundenen Weltkriegsbombe erwies sich als komplizierter als gedacht. Ein erster Versuch, Zünder und Bombe voneinander zu trennen, scheiterte gestern. Am späten Abend kam es zu einer Detonation. Dresden - Von der fünf Zentner schweren Fliegerbombe in Dresden geht keine Gefahr mehr aus. (Politik, 24.05.2018 - 17:22) weiterlesen...

Nach fast zwei Tagen - Experten: Fliegerbombe in Dresden ist nicht mehr gefährlich. Die komplizierte Bergung einer Weltkriegsbombe wird für die Bevölkerung zur Geduldsprobe. Nach vielen Stunden bangen Wartens ist die Erleichterung in Dresden groß. (Politik, 24.05.2018 - 17:02) weiterlesen...

Nach fast zwei Tagen - Fliegerbombe in Dresden unschädlich gemacht. Am Donnerstag gab die Polizei per Twitter Entwarnung nach einer seit Dienstag andauernden Bergung. Dresden - Die fünf Zentner schwere Fliegerbombe in Dresden ist unschädlich. (Politik, 24.05.2018 - 16:48) weiterlesen...

Fliegerbombe in Dresden unschädlich gemacht. Am Donnerstag gab die Polizei per Twitter Entwarnung nach einer seit Dienstag andauernden Bergung. Dresden - Die fünf Zentner schwere Fliegerbombe in Dresden ist unschädlich. (Politik, 24.05.2018 - 16:44) weiterlesen...

Gepanzerter Bagger räumt Material über Fliegerbombe weg. Ein gepanzerter Bagger begann damit, das verbrannte Dämmmaterial über dem Sprengkörper wegzuräumen. «Aktuell sind unsere Experten der Bombe deutlich näher gekommen», twitterte die Polizei. Es wird aber auch weiter gelöscht, weil das Feuer noch nicht ganz aus ist. Der Bagger soll den Blick auf die Überreste der Bombe freiräumen. Erst dann ist für den Sprengmeister sichtbar, ob noch eine Gefahr vorhanden ist. Viele Anwohner müssen inzwischen weiter in einer Notunterkunft ausharren. Dresden - Die Bergung einer Fliegerbombe in Dresden ist in ihre entscheidende Phase getreten. (Politik, 24.05.2018 - 16:38) weiterlesen...